Pöttinger-Umsatz in fünf Jahren verdoppelt

Der österreichische Landmaschinen-Hersteller Pöttinger hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2007/2008 um 20,7 Prozent auf 240 Millionen Euro gesteigert. Damit verdoppelte Pöttinger seinen Umsatz in den

Der österreichische Landmaschinen-Hersteller Pöttinger hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2007/2008 um 20,7 Prozent auf 240 Millionen Euro gesteigert. Damit verdoppelte Pöttinger seinen Umsatz in den vergangenen fünf Jahren.

Hauptumsatzträger ist der Bereich Grünfuttererntetechnik mit einem Umsatzanteil von 71 Prozent, gefolgt von der Bodenbearbeitung mit 21 Prozent. Der Bereich Bodenbearbeitung legte gegenüber dem Vorjahr um 45 Prozent zu. Das Wachstum im Bereich Grünfutterernte betrug 16 Prozent und im Ersatzteilgeschäft 20 Prozent.

Das kräftige Umsatzplus geht zum größten Teil auf das starke Wachstum des Auslandsgeschäfts zurück. Pöttinger erzielte im abgelaufenen Wirtschaftsjahr eine Exportquote von 84 Prozent und erwirtschaftete aus internationalem Vertrieb rund 201 Millionen Euro.

In Deutschland stieg der Umsatz um 15,5 Prozent. Hier war vor allem die Grünfuttererntetechnik mit einem Plus von über 20 Prozent erfolgreich. Immer wichtiger werden auch der tschechische und der slowakische Markt, wo Pöttinger seinen Umsatz in der Bodenbearbeitung verdoppelte und im Grünfuttererntebereich um 15 Prozent steigern konnte. Hilfreich für den dortigen Erfolg ist sicher auch das neue Produktionswerk im tschechischen Vodnany, das seit 2007 in Betrieb ist und weiter ausgebaut wird. Seit Herbst 2008 erfolgt der Ausbau einer dritten Halle mit dem Schwerpunkt Teilefertigung für die Bodenbearbeitung.

Aber auch in andere Werke wurde investiert. Das Drillmaschinenwerk in Bernburg (Sachsen-Anhalt) wurde für die Montage von Maschinen mit größerer Arbeitsbreite. Im Stammwerk Grieskirchen in Österreich wurde eine Reihe von Investitionen in eine neue Halle und in neue Maschinen in Höhe von knapp zwölf Millionen Euro vorgenommen. Die Produktionsfläche wurde dadurch um ca. 20 Prozent vergrößert.

Neben den west- und osteuropäischen Märkten fasst das Familienunternehmen auch in Nordamerika und Ozeanien kräftig Fuß und eröffnete im abgelaufenen Geschäftsjahr die Vertriebstöchter Poettinger US Inc. und TOV Pöttinger Ukraine.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen