Spitzenmodelle jetzt auch in Zweibrücken

Seit Anfang 2014 laufen im John Deere-Werk Zweibrücken die Spitzenmodelle S 680 und S 690 der S-Mähdrescherserie vom Band. Außerdem werden dort auch die i-Varianten der Maschinen für den Europäischen und den GUS-Markt gefertigt. Mit diesem letzten Schritt produziert John Deere im Zweibrückener Werk nun alle eigenen Mähdrescher-Serien: Die W-, T- und S-Modelle. Um alle Serien Made in Germany" produzieren, zu können wurden am Standort Zweibrücken rund 20 Millionen Euro investiert.

Unter den intelligenten Lösungen der S-Serie können Kunden künftig auch die neue interaktive Mähdreschereinstellung (ICA) wählen, um bei minimalen Verlusten maximale Korn- und Strohqualität zu erzielen. ICA bietet eine ganze Reihe verschiedener Erntestrategien sowie die Wahl zwischen einem und mehreren Optimierungszielen. Darüber hinaus steht jetzt die App GoHarvest als kostenloser Download für Smartphones und Tabletcomputer zur Verfügung. Mit dieser neuesten App kann der Mähdrescherfahrer seine Maschine im Feld optimal parametrieren.

Für die Erntesaison 2015 stellt Johne Deere das Schneidwerk 600X mit einer Tischlängenverstellung vor und ergänzt damit das Angebot an Erntevorsätzen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen