Studierende netzwerken mit den Profis

Inzwischen ist es eine gute Tradition, dass der VDI und das VDI Wissensforum ein Kontingent an kostenfreien Eintrittskarten für Studierende zur Teilnahme an der Internationale Tagung LAND.TECHNIK zur

Inzwischen ist es eine gute Tradition, dass der VDI und das VDI Wissensforum ein Kontingent an kostenfreien Eintrittskarten für Studierende zur Teilnahme an der Internationalen Tagung LAND.TECHNIK zur Verfügung stellen. Auch für die 77. Tagung, die am 8. und 9. November 2019 als Auftaktveranstaltung zur Agritechnica in Hannover stattfindet, ist das wieder der Fall.

Studierende, die eine Freikarte in Anspruch nehmen möchten, müssen eingeschrieben und VDI-Mitglieder sein und sollten sich nach Möglichkeit im Hauptstudium befinden. Die Mitgliedschaft kann aber auch im Vorfeld über eine kostenfreie Probemitgliedschaft erworben werden. Die Anmeldung zum Freikartenkontingent erfolgt über die Hochschullehrer. Diese reichen die Interessentenliste bis zum 8. Oktober 2019 beim Veranstalter ein. Die Kosten für Unterkunft und Anreise müssen selbst getragen werden. Das Programm und Informationen zur Tagung sind online verfügbar: vdi-wissensforum.de/landtechnik-ageng.

Die Veranstaltung bietet den idealen Mix aus technisch tiefgreifenden Fachvorträgen und Networking-Möglichkeiten. Im Zentrum der Tagung stehen 2019 unter anderem Innovationen im Bereich Traktoren, Antriebsstrang und Erntetechnologie, Automatisierung in der Landtechnik sowie Digitalisierung in der Landwirtschaft. In insgesamt 60 Vorträgen in vier parallelen Bereichen bietet die Tagung umfassend Gelegenheit, sich über neueste Trends und Entwicklungen in der Landtechnik zu informieren. Auf eine Festveranstaltung am ersten Tag werden verdiente Persönlichkeiten aus der deutschen und europäischen Agrartechniker-Community geehrt. Das anschließende Get-together bietet ideale Möglichkeiten, um Netzwerke zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die Tagung LAND.TECHNIK findet unter fachlicher Trägerschaft des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) und der europäischen Agrartechnikervereinigung (EurAgEng) statt. Die Tagungssprache ist Englisch.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen