Universität Kiel testet Nokian-Reifen Ground King

Zusammen mit dem Lohnunternehmen Blunk hat die Universität Kiel den Nokian Ground King einer Reihe von Tests in der täglichen Arbeit unterzogen. Das Fazit fällt positiv aus.

Im vergangenen Jahr hat Nokian den Traktorreifen „Ground King“ eingeführt. Dieser verfügt über ein Hybridprofil, das für den kombinierten Einsatz auf Feld und Straße ausgelegt ist. Der Fachbereich Agrartechnik der Universität Kiel hat den Reifen geprüft, um herauszufinden wie er sich in der Praxis schlägt.

Testaufbau

Für einen Langzeit-Leistungstest wurde ein Fendt 724 Vario-Traktor des Lohnunternehmens Blunk GmbH in Rendswühren mit einer Vorserienversion des Nokian Ground King Traktorreifens ausgerüstet. Zum Vergleich wurde ein baugleicher Fendt mit einem Premium-Agrarreifen eines anderen Reifenherstellers ausgestattet. Die Reifen kamen auf Grünland und bei Straßentransporten zum Einsatz, wobei verschiedene Messungen durchgeführt wurden, um die Leistungsfähigkeit zu ermitteln. Zu den Feldarbeiten gehörten Mähen, Heuwenden, Erntearbeit und Eggen. Während des Testzeitraums entfielen 62 Prozent der Zeit auf den Feldeinsatz und 38 Prozent auf den Straßentransport.

Langlebig und schonend

Die Messungen beim Eggen zeigten, dass der Nokian Ground King die Kraft im Vergleich zum Referenzreifen besser auf den Boden überträgt und zwei Prozent weniger Schlupf aufweist. Laut Nokian ist das auf das Hybridprofil des Reifens zurückzuführen. Zwischen dem ersten und dem zweiten Grasschnitt wurde außerdem das Graswachstum in den Fahrspuren geprüft. Dabei fiel auf, dass der größere Profilanteil des Nokian Ground King eine geringere Beanspruchung des Bodens zur Folge hatte und der Ertrag hier höher war.

Während des Testzeitraums nahm die Stollenhöhe des Vergleichsreifens um etwa ein Drittel ab, während die Stollen des Ground Kings etwa ein Fünftel ihrer Höhe eingebüßt haben. Auch bei der Kraftstoffeffizienz war der Nokian Ground King überlegen. Bei der schweren Bodenbearbeitung war der Kraftstoffverbrauch um etwa 1,5 Liter pro Stunde (4 %) niedriger als beim Einsatz des Referenzreifens. Bei Transportaufgaben betrug der Unterschied demnach sogar neun Prozent.

Der Nokian Ground King ist ab 2020 in 14 Größen bei Nokian Tyres-Händlern erhältlich, wobei ab April 2020 zunächst die vier Größen 650/65R42, 540/65R30, 650/65R38 und 540/65R28 zur Verfügung stehen.

Die Redaktion empfiehlt

Die Kurzscheibenegge Rubin 10 von Lemken hat im Vergleich zu ihrer Vorgängerin einige interessante Neuerungen. Lesen Sie, wie uns die Verbesserungen gefallen haben.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen