Häckseln mit Zwischenbunker Plus

Einen gezogenen Maisbunker für den Selbstfahrhäcksler wurde in Holland von Bomec gebaut. Der Prototyp ist bereits in der dritten Ernte erfolgreich im praktischen Einsatz. Das Reizvolle dieser Lösung: während die Wagen gewechselt werden oder wenn ein Wagen kurzzeitig fehlt, kann der Häcksler ohne Halt weiterarbeiten, das im Bunker angefallene Erntegut wird anschließend per Kratzboden auf den nebenherfahrenden Wagen überladen. 30 m3 Fassungsvermögen lassen sich in einer Minute entleeren, die bordeigene Hydraulik des Bunkers wird von einem Deutz-Motor angetrieben und vom Häcksler aus elektrisch gesteuert. Auch die Räder des Fahrzeugs lassen sich hydrostatisch antreiben.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen