Neuheiten | Greidanus: Umgebauter John Deere Traktor fährt mit Gas

Greidanus: Umgebauter John Deere Traktor fährt mit Gas

Ein John Deere 6155 R wird zum Gas-Traktor: Motortausch und weitere Umbauten lassen den Traktor mit Flüssiggas fahren. 

Neben stationären Pumpen für die Gülleverschlacuhung beschäftigte sich Greidanus mit dem Umbau eines John Deere 6155 R, der nun mit Gas betrieben wird.  (Bildquelle: Bensing)

Rosier Greidanus ist eine kleine Werkstatt für Landmaschinen. Neben dem Import und Verkauf von Maschinen entwickelt und baut der Betrieb stationäre Pumpen für die Gülleverschlauchung.

Gasmotor für John Deere Traktoren

Neuestes Projekt des Betriebs mit viel Erfindergeist: Ein Gasmotor für John Deere Traktoren. Dafür haben die Mechaniker einen John Deere 6155 R so umgebaut, dass der Schlepper jetzt mit Flüssiggas gefahren wird. Der bisherige John Deere Motor wurde kurzerhand ausgebaut, ein MAN-Gasmotor mit sechs Zylindern wurde eingebaut und dafür der Rahmen des John Deere angepasst. Auf dem Dach verraten vier Gasflaschen als Vorrat, dass dieser Schlepper mit einem anderen Kraftstoff als Diesel unterwegs ist. Spätestens wenn der Motor startet hört man es: Hier wird Gas verbrannt. Der MAN-Gasmotor zündet das Gemisch mit einer Zündkerze. Greidanus setzt bei diesem System auf eine besondere Gemischsteuerung, dass ohne eine bekannte Drosselklappe arbeitet. Jeder Zylinder hat ein eigenes elektrisch schaltendes Ventil, dass die Gemischmenge  pro Zylinder steuert. Mit dieser Technik soll nach eigenen Angaben der Nachteil niedriger Drehmomente bei Gasmotoren behoben werden. Greidanus gibt etwa 170 PS Leistung an, die einen ähnlichen Drehmomentverlauf aufweisen sollen, als der Dieselmotor, bei gleicher Drehzahl.
Greidanus glaubt an die Verbrennung von aufbereitetem Methan und kann sich den Einsatz von Traktoren mit Gasantrieb in sensiblen Bereichen vorstellen, bei denen wenige bis keine Abgase emittiert werden dürfen, z.B. in Innenstädten. Schon jetzt hält der Motor die Abgasstufe VI ein, wenn ein AGR Ventil verbaut ist. Weitere Tests sollen die Praxistauglichkeit beweisen.

Stories



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.