Neuheit

Schäffer 3650 T, 4670 T, 5680 T und 6680 T

Updates für die Teleradlader

Schäffer präsentierte auf der diesjährigen Agritechnica ein umfangreiches Update seines Teleradlader-Programms in der kompakten und mittleren Baureihe. Es umfasst die Typen 3650 T (37 kW/50 PS, Hubhöhe 3,85 m, Hubkraft 1,95 t), 4670 T (48,6 kW/66 PS, Hubhöhe 4,30 m, Hubkraft 2,4 t), 5680 T (55 kW/75 PS, Hubhöhe 4,74 m, Hubkraft 2,4 t) und 6680 T (55 kW/75 PS, Hubhöhe 4,95 m, Hubkraft 3,1 t). Sie haben ein Einsatzgewicht von 3,7 bis 6,3 t. Alle neuen Maschinen erfüllen die Vorgaben der Abgasstufe V durch den Einsatz eines Dieseloxidationskatalysators (DOC) und eines Dieselpartikelfilters (DPF). Ferner verfügen sie über High Traction Force (HTF). Bei HTF handelt es sich um eine automatische Schubkraftregelung. Der Lader liefert auch im Schnellgang immer die höchste Schubkraft. Zusätzlich gehört bei den Maschinen der 36er-, 46er- und 56er-Baureihe der elektronisch geregelte Fahrantrieb Schäffer Power Transmission (SPT) zur Serienausstattung. Hier übernimmt ein optional erhältliches Potentiometer die Funktion eines Tempomaten. Schäffer hat die Teleradlader 4670 T, 5680 T und 6680 T auch mit Radlader-Schwinge und Z-Kinematik im Programm. Der 3650 T ist zudem als 3650 T SLT mit einer besonders niedrigen Bauhöhe ab 2,02 m erhältlich.


Hersteller

Schäffer Maschinenfabrik GmbH

02943 97090

http://www.schaeffer-lader.de/

 



Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen