Trioliet mit neuem Eintragssystem

Speziell für kleinere Anlagen hat das niederländische Unternehmen Trioliet einen neuen stationären Mischer entwickelt. Besonderheit des 7 m³ großen Mischers ist, dass die zwei vertikalen Mischschnecken auf unterschiedlichen Ebenen drehen. Somit kommt die obere Schnecke mit bereits 5,5 kW aus, während die untere Förderschnecke mit 7,5 kW das Futter direkt in eine Stopfschnecke für den Fermenterdeckeneintrag fördert. Oder der Mischer wird mit einem flüssigen Eintragssystem kombiniert. Dort werden die festen Stoffe mit Gülle vermischt und in den Fermenter gepumpt. Ohne Dosierschieber und mit Edelstahlauskleidung- und schnecken soll eine einfache Steuerung sowie eine lange Lebensdauer gewährleistet sein.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen