Pflanzenschutz mit der Amazone UX 4201 Super: Spritzen in der Champions League Plus

Amazone zeigt mit der UX 4201, was heute im Bereich der Pflanzenschutztechnik geht. Das ist „Spritzen in der Champions League“. Allerdings liegt auch die Gage auf dem Niveau.

Gut zu wissen

- Die UX 4201 Super überzeugt bei Gestängeführung und Befüllung.
- Außerdem hatte sie Einzeldüsenschaltung und einen elektrischen Saug­hahn, aber keine Düsenwechselschaltung.
- Nach oben sind der Ausstattung aber kaum Grenzen gesetzt. Doch schon in der Test-Ausstattung spielt man in der obersten Liga.

Nach der Vorstellung im Jahr 2005 und kleineren „Updates“ kam die Generation „01“ der UX-Spritzen 2017 auf den Markt (profi 10/2017). Neben einem neuen Bedienzentrum war dabei insbesondere die Gestängeführung neu: komplett ohne eines der bekannten Dämpfungssysteme, dafür aber mit zahlreichen Sensoren und Hydraulik. Grund genug für einen erneuten Praxistest.

Ausstattung nahezu komplett

Geliefert hat Amazone dafür eine UX 4201 mit 4 200 l Nennvolumen, 27 m Gestänge und ziemlich kompletter Ausstattung. Angefangen beim „Super L2“-Gestänge mit „ContourControl“, „SwingStopp, 25 cm Düsenabstand sowie ISO-Bus-ComfortPaket, „Amatron4“-Terminal mit „AmaPilot+“, „GPS-Switch“, „GPS-Track“ usw. Bemerkenswert ist auch die Loadsensing-Ansteuerung, für die es eine „erweiterte Speicherladefunktion“ mit einer zweiten Stickstoffblase für Traktoren mit geringerer Ölfördermenge gibt. Doch alles der Reihe nach…

Rein gar nichts zu meckern gibt es an der schmalen Obenanhängung mit Zapfwellenantrieb für die Doppelpumpe AR280BP (2 x 260 l/min) und Gyroskop-Ansteuerung für die Achsschenkel-Lenkung. Denn auch die Lenkung hat es in sich: So wird bei höheren Fahrgeschwindigkeiten proportional der Lenkwinkel (mit Anzeige im Terminal!) begrenzt, und bei ausgeklapptem Gestänge wird die Lenkung erst bei mehr als 25 km/h deaktiviert. Ist das Gestänge eingeklappt, ist das schon bei 15 km/h der Fall — super!

Komfortables und schnelles Befüllen

Zum Befüllen war unsere UX 4201 mit dem „Comfort Paket“ ausgestattet. Dann gibt es einen elektrischen Saughahn, der über ein monochromes 3-Zoll-Display am Bedienzentrum oder im Terminal bedient wird. Somit sind neben einem automatischen Befüllstopp sowie der automatischen Rührwerksabschaltung auch das Spülen des Gestänges bzw. die Reinigung des Behälters durch Ansaugen aus dem Frisch­wasserbehälter möglich.

Stichwort Ansaugen: Mit der 3-Zoll-Saugleitung haben wir eine Ansaugleistung von stolzen 705 l/min mit Injektor gemessen — sehr gut! Einzige Kritik hier war das Auslaufen von Wasser aus dem Ansaugstutzen. Hier hatte Amazone bei der Montage ein Membranventil vergessen, was aber schnell nachgerüstet war.

Ansonsten können wir das Lob für das Befüllzentrum mit einer großen Abdeckung, guter LED-Beleuchtung und staubdichten Staufächern fortsetzen. Der Saugfilter hat sogar einen Klarsichtdeckel, durch den man direkt erkennt, wenn z. B. Luft oder gar Fremdkörper angesogen werden. Und auf Wunsch gäbe es ja sogar noch das „Comfort-Paket Plus“ mit elektrischem Ventil auf der Druckseite, 7-Zoll-Touch-Display und optionaler, hydraulisch angetriebener Klarwasserpumpe. Und damit wäre es dann z. B. auch möglich, die Einspülschleuse automatisch zu spülen.

Die große Einspülschleuse lässt sich bequem ein- und ausklappen. Außerdem dient der stabile Deckel nicht nur als Abstellfläche für den Messbecher, sondern er hat auch Halter, um gespülte Kanister auslaufen zu lassen. Abgerundet wird das Ganze nicht nur mit einer leistungsfähigen Stoß-Düse, sondern auch mit einer gemessenen Saugleistung von fast 240 l/min — top!

5 t Leergewicht

Ist die Spritze gefüllt — was ja bei der Saugleistung keine sieben Minuten dauert — geht es zum Acker. Dabei können wir uns kurz Fahrwerk und Gewichten widmen: Eine Federung haben wir nicht vermisst, zumal die füllstands-abhängige Bremskraftregelung auch so funktioniert. Zudem haben wir so in der kompletten Testausstattung gerade mal 5 t Leergewicht gewogen.

Das gefällt genauso, wie das zulässige Gesamtgewicht von 12,5 t bei 60 km/h (14 t bei 25 km/h). Denn damit kommt man...

Verwandte Beiträge

Spezial 03.2020

Die Präzision wird weiter steigen

vor

Chemische Pflanzenschutzmittel müssen künftig gezielter in der Teilfläche ausgebracht werden, bis hin zur Einzelpflanzenbehandlung. Wir haben mit Christoph Laumann, Leiter des Produktmarketings...

danfoil erreicht mit wenig Wasser eine hohe Wirkung von Pflanzenschutzmitteln. Digitale Technik elaubt die teilflächenspezifische Ausbringung von bis zu fünf Mitteln.

Die Redaktion empfiehlt

danfoil erreicht mit wenig Wasser eine hohe Wirkung von Pflanzenschutzmitteln. Digitale Technik elaubt die teilflächenspezifische Ausbringung von bis zu fünf Mitteln.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen