Agco gibt Nachfolge von Richenhagen bekannt

Prof. Dr. Martin H. Richenhagen geht als langjähriger Chef des Agco-Konzerns in den Ruhestand und übergibt sein Amt zum 1. Januar 2021.

Prof. Dr. Martin H. Richenhagen geht als langjähriger Chef des Agco Konzerns und Aufsichtsratsvorsitzender der Agco GmbH Marktoberdorf in den Ruhestand. Sein Nachfolger Eric Hansotia wird mit Wirkung zum 1. Januar 2021 zum Chairman und CEO ernannt. Richenhagen hat die Weichenstellungen und unternehmerischen Entscheidungen für die Globalisierung der Marke Fendt und den Ausbau zur Full-Line-Marke maßgeblich mitbestimmt. Heute kann man festhalten, dass Agco für die Marke Fendt durch die Initiativen von Richenhagen sehr gute Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen hat.

Richenhagen seit 2004 bei Agco

Martin Richenhagen kam 2004 als President und CEO zu Agco und wurde 2006 zum Präsidenten des Verwaltungsrates ernannt. "Es war mein größtes Privileg, in den letzten 16 Jahren mit meinen Agco-Kollegen zusammenzuarbeiten", erklärte Richenhagen. "Ihr Engagement, ihre Integrität, ihre Innovationskraft und ihr Engagement für unsere Kunden machen Agco zu einem so außergewöhnlichen Unternehmen. Ich bin stolz darauf, Teil dieser Geschichte sein zu dürfen (...).“

"Der Vorstand und ich sind zuversichtlich, dass Eric die richtige Person ist, um auf dem soliden Fundament von Agco aufzubauen", fügte Richenhagen hinzu. „Eric ist ein erfahrener Markenführer mit breitem Branchenwissen, was ihn für diese Aufgaben qualifiziert."

Eric Hansotia kam 2013 zu Agco

Eric Hansotia kam 2013 als Senior Vice President, Global Crop Cycle und Fuse Connected Services zu Agco und war 2019 als Senior Vice President und Chief Operating Officer tätig. Vor seiner Zeit bei Agco hatte Hansotia eine erfolgreiche Amtszeit bei John Deere, wo er Führungspositionen innehatte.

Eric Hansotia teilte mit: "Ich möchte sowohl Martin als auch dem Verwaltungsrat meinen Dank für ihr Vertrauen in meine Fähigkeiten aussprechen, Agco in Zukunft zu führen. Zusammen mit unserem talentierten Team freue ich mich darauf, unseren globalen Landwirten dabei zu helfen, die Welt nachhaltig zu ernähren. (...)"

Die Redaktion empfiehlt

Schleppertest 08.2020

Fendt 211 S Vario: Zugelegt – in jeder Hinsicht

vor von Hubert Wilmer

Fast 10 Jahre ist der letzte Test eines Fendt 211 S Vario mit 74 kW/101 PS her (profi 11/2010). Warum der kleine Racker seitdem in (fast) jeder Hinsicht zugelegt hat, klärt unser Test.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen