Agritechnica 2021 ohne John Deere

John Deere wird nach eigenen Angaben nicht an der Agritechnica 2021 in Hannover teilnehmen.

Das Unternehmen begründet seine Entscheidung mit der immer noch unklaren Corona-Situation und dem damit gebotenen Schutz von Kunden, Mitarbeitern und Vertriebspartnern. Auch an anderen Messen wir John Deere im Jahr 2021 nicht teilnehmen.

„Trotz zahlreicher Maßnahmen″, sagt Alejandro Sáyago, Vice President Sales & Marketing, John Deere Region 2, „wie Geschäftseinschränkungen, Ausgangssperren und Veranstaltungsabsagen konnte die Pandemie bis dato nicht nachhaltig eingedämmt werden. Aufgrund von Virus-Mutationen und dem schleppenden Start der Impfungen ist aus heutiger Sicht ein ausreichender Schutz der Weltbevölkerung in absehbarer Zeit nicht gewährleistet. Somit fehlt für John Deere zum jetzigen Zeitpunkt eine wichtige Grundvoraussetzung für die Teilnahme an einer internationalen Fachmesse.″

Bisher die einzige große Absage

Die DLG plant für die Agritechnica (14. bis 20.11.2021) ein hybrides Messekonzept. Ähnlich der digitalen EuroTier soll eine Plattform die Präsenzmesse ergänzen. Aktuell geht die DLG davon aus, dass die Impfsituation im Herbst wieder Präsenzmessen erlaubt.

Bis zum 1.2.2021 hatten Aussteller die Gelegenheit, ihre Agritechnica-Teilnahme bei der DLG anzumelden. John Deere ist bisher der einzige große Landtechnikhersteller, der seine Absage bekannt gegeben hat.

In Zukunft wieder dabei

„Wir bedauern die Entscheidung, können jedoch allen Beteiligten schon heute die Unterstützung und langfristige Teilnahme an zukünftigen Fachmessen zusichern″, so der positive Ausblick von Andreas Jess, Director Marketing, John Deere Region 2. „In den nächsten Monaten wird die weitere Eindämmung der Pandemie eine der größten Herausforderungen sein. Wir möchten dazu unseren Beitrag leisten und werden der Medizinischen Hochschule Hannover 250.000 Euro für die COVID-19 Forschung zur Verfügung stellen.″

Darüber hinaus wird John Deere zur Förderung des Nachwuchses der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. die Junge DLG mit einem Beitrag von 50.000 Euro unterstützen.

Verwandte Beiträge

Die DLG erwartet zur Weltleitmesse der Landtechnik vom 14. bis 20. November 2021 in Hannover mehr als 2.000 Aussteller. Die Plattform „Agritechnica digital“ startet bereits im Mai.

Die Redaktion empfiehlt

…kleine Lenkzylinder. Die hohe Leistung und die riesige Kabine des neuen Topmodells 7R 350 (257 kW/350 PS Nennleistung) machen richtig was her. Und das Unterflurgewicht auch.