Auch Vicon mit Non-Stop-System

Nun hat Vicon mit dem „FastBale“ ebenfalls ein Non-Stop-System zur Produktion von Rundballen vorgestellt. Die Maschine wird es sowohl als Solo-Presse als auch Press-Wickel-Kombination geben.
Die FastBale hat zwei in Reihe geschaltete Presskammern nach dem Festkammer-Prinzip, es werden mehrere Presswalzen gleichzeitig von beiden Kammern genutzt. In der Vorkammer wird der Ballen geformt und verdichtet, bis er etwa zwei Drittel seiner Endgröße von 1,25 m erreicht hat. Wenn der voreingestellte Druck in der Vorkammer erreicht ist, wird zunächst der Gutstrom in die Hauptkammer umgeleitet, ohne dass der Gutstrom unterbrochen werden muss.
Anschließend wird der vorgeformte und vorverdichtete Ballen an die Hauptkammer übergeben und fertig gepresst. Sobald dieser Vorgang beendet ist, wird der Gutstrom wieder in die Vorkammer geleitet. Danach beginnt in der Hauptkammer die Netzbindung, nach deren Abschluss wird der Ballen an den Wickeltisch übergeben.
Der Wickeltisch der FastBale hat eine parallelogrammgeführte Aufhängung, so dass der Tisch zur optimalen Annahme des Ballens aus der Kammer abgesenkt werden kann. Zum Wickeln wird der Tisch wieder angehoben und ein Doppelsatellitenwickler stretcht den Ballen ein. Zur Ablage des Ballens wird der Tisch wieder abgesenkt, um den Ballen schonend abzulegen. Dank der kompakten Konstruktion ist die FastBale nach Angaben von Vicon die kürzeste Press-Wickel-Kombination auf dem Markt.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen