Claas: Crop Tiger Nummer 10.000

Mit dem Crop Tiger wird in Asien unter anderem Nassreis geerntet. Ende Februar wurde die 10 000ste dieser Maschinen ausgeliefert.

Ende Februar lief am Claas-Produktionsstandort Morinda im Norden Indiens der 10 000ste Crop Tiger vom Band. Claas India feiert damit einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte des südasiatischen Standortes. Wichtige Claas-Vertragshändler und –Verkäufer der Region feierten das Ereignis mit einer großen Rollout-Zeremonie. Neben dem traditionellen Brechen der Kokosnuss zur offiziellen Einweihung der Maschine stand auch eine Werksbesichtigung auf dem Programm.

Der Crop Tiger wird seit 1992 produziert und mit seiner Abscheidung über einen Tangentialrotor für die Ernte von Nassreis, Getreide, Mais, Soja und weiteren Kulturen eingesetzt. Seit 2008 befindet sich die Produktionsstätte in Morinda, nordwestlich der Metropole Chandigarh. Ausgestattet mit dem Terra Trac Raupenlaufwerk werden die meisten Crop Tiger in Südindien, Südkorea, Sri Lanka und anderen südostasiatischen Ländern eingesetzt. Das 10 000ste Exemplar wird bei der Ernte in Davangere, Südindien, zum Einsatz kommen.

Die Redaktion empfiehlt

Claas hat mit dem Cougar Anfang der 2000er-Jahre einen selbstfahrenden Mäher vorgestellt - das interessante Konzept verschwand allerdings einige Zeit später wieder vom Markt.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen