Krone: Premos im Einsatz und neues BiG Pack-Schneidwerk

Am 21. und 22. Juni veranstaltete Krone seine Pressetage im ungarischen Sopronhorpács. Pressetage waren es in zweifacher Hinsicht: Denn mit 140 Teilnehmern waren nicht nur Vertreter der

Am 21. und 22. Juni 2016 veranstaltete Krone seine Pressetage im ungarischen Sopronhorpács. Pressetage waren es in zweifacher Hinsicht: Denn mit 140 Teilnehmern waren nicht nur Vertreter der internationalen Fachpresse vertreten. Sondern es ging auch um das umfangreiche Programm an Rund- und Quaderballenpressen. Im praktischen Einsatz stellvertretend gezeigt wurden von der Bellima F 130 bis zur Ultima CF 155 XC sieben Rundballenpressen und von der BiG Pack 870 HDP XC bis zur BiG Pack 1290 HDP II XC sechs Quaderballenpressen.
 
Besonders spektakulär war allerdings der erste öffentliche Einsatz des Pellet-Vollernters Premos 5000, über dessen Technik wir bereits in der vergangenen Oktober-Ausgabe ausführlich berichtet haben (profi 10/2015). Der Premos 5000 befindet sich nach wie vor noch in der Testphase, mit einer Markteinführung ist frühestens nach der Agritechnica 2017 zu rechnen. Bei der Vorführung wurde Luzerne verarbeitet und zu Pellets mit 16 mm Durchmesser verpresst. Die Leistung des Premos 5000 gibt Krone mit bis zu 5 Tonnen pro Stunde an, wenn die beiden Matrizenwalzen auf Betriebstemperatur sind. Bei dem kurzen Vorführeinsatz war das noch nicht der Fall.  Schauen Sie sich am besten unsern Video-Clip an und klicken Sie dazu direkt weiter unten auf das Video-Symbol).

Eine echte Neuheit präsentierte Krone mit dem VarioCut-Schneidwerk, das Krone jetzt alternativ für den „PreChop“-Vorbauhäcksler für Kurzstroh in Quaderballen anbietet. Während der bekannte, ab Werk lieferbare Häcksler für die BiG Pack 1270 XC, 1290 XC und 1290 HDP XC zur Verfügung steht, sind die beiden Pressen BiG Pack 1270 VC und 1290 HDP VC mit dem neuen VariCut-Schneidwerk ausgestattet.

Das VariCut-Schneidwerk arbeitet mit maximal 51 Messern und bietet eine theoretische Schnittlänge von minimal 22 mm. Sechs konfigurierbare Gruppen mit 51, 26, 25, 12, 5 oder 0 Messern werden hydraulisch eingeschwenkt und ermöglichen einen variablen Einsatz. Die einteilige Messerkassette ist zur Wartung komfortabel zur linken Seite ausschiebbar und mit einer zusätzlichen Reinigungsklappe oberhalb der Messer bestückt. Für entsprechende Durchsatzleistungen wurde der Förderrotor mit Zinken aus Hardox-Stahl angepasst, er dreht jetzt schneller und ist auf seinem Umfang mit vier Zinkenreihen bestückt.



Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen