Manitou baut neue deutsche Zentrale

Manitou investiert in eine neue Deutschland-Zentrale, die im Oktober 2021 fertig sein soll.

Die deutsche Firmenzentrale der französischen Manitou-Gruppe in Ober-Mörlen stößt aus Kapazitätsgründen an ihre Grenzen. Jetzt entsteht im nur 25 km entfernten Friedrichsdorf ein neues Lager mit Verwaltungsgebäude und Schulungszentrum. Das 5 000 m² große Baugrundstück liegt verkehrsgünstig unweit von Frankfurt direkt an der Autobahn. Die Fertigstellung des Komplexes ist für Oktober 2021 geplant.

„Die Räumlichkeiten in Ober-Mörlen konnten unseren Platzbedarf zuletzt einfach nicht mehr decken“, berichtet Peter Wildemann, Geschäftsführer der Manitou Deutschland GmbH. „Wir freuen uns, dass wir in Friedrichsdorf ein passendes Grundstück gefunden haben, nicht allzu weit vom ursprünglichen Firmensitz entfernt und in perfekter Lage an der A5. Besonders für die Schulung von Mitarbeitern aus unserem Händlernetzwerk in Vertrieb und Service stehen uns so ganz neue Möglichkeiten zur Verfügung.“

Die Redaktion empfiehlt

2009 überraschte Weidemann auf der Agritechnica mit dem kleinen Teleskoplader T4512. Jetzt kommt die Neuauflage mit Stufe-V-Motor und verschiedenen Fahrstrategien.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen