Umsatz bei Gebrauchtmaschinen steigt

Die Landmaschinen-Fachbetriebe in Deutschland konnten ihr Geschäftsergebnis im zweiten Quartal dieses Jahres gegenüber dem bereits guten Vorjahr leicht ausbauen, teilte die Hauptarbeitsgemeinschaft

Die Landmaschinen-Fachbetriebe in Deutschland konnten ihr Geschäftsergebnis im zweiten Quartal dieses Jahres gegenüber dem bereits guten Vorjahr leicht ausbauen, teilte die Hauptarbeitsgemeinschaft des Landmaschinen-Handels und -Handwerks (H.A.G.) mit. Der Umsatz stieg im Durchschnitt um 0,8 Prozent. Beigetragen haben dazu vor allem der Ersatzteilverkauf mit einem Plus von 3,9 Prozent und Werkstattarbeiten mit einer Zunahme um 4,2 Prozent. Auch Gebrauchtmaschinen waren wieder stärker gefragt. Hier stieg der Umsatz um 3,6 Prozent. Das Neumaschinengeschäft hat allerdings um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr nachgelassen. Insgesamt überwiegt bei den 5.000 Landmaschinen-Fachbetrieben eine positive Stimmung. 56 Prozent der befragten Betriebe erwarten keine Veränderung ihrer Geschäftssituation, ein Drittel geht sogar von einer Verbesserung ihrer Lage aus. Für diesen Herbst erhoffen sich die Betriebe vor allem ein gutes Geschäft mit dem Verkauf von Neu-Schleppern.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen