Umsatz bei Grünfutter-Erntemaschinen nur leicht rückläufig

Einen Rückgang beim Absatz von Mähwerken, Wendern und Schwadern sowie Lade- und Erntewagen um 21 Prozent meldet der Fachverband VDMA Landtechnik für das erste Halbjahr 2009. Die rückläufige Stückzahl

Einen Rückgang beim Absatz von Mähwerken, Wendern und Schwadern sowie Lade- und Erntewagen um 21 Prozent meldet der Fachverband VDMA Landtechnik für das erste Halbjahr 2009. Die rückläufige Stückzahl liest sich zunächst wie eine Hiobsbotschaft. Gerd Wiesendorfer, Marktreferent beim VDMA Landtechnik, relativiert jedoch: „Aufgrund des zunehmenden Trends zu großen Maschinen ist der Umsatz nur leicht zurückgegangen.“

Gestiegen ist nach Angaben des VDMA Landtechnik vor allem der Absatz von Großmähwerken mit Schnittbreiten von mehr als fünf Metern, die mittlerweile einen Anteil von fast zehn Prozent am Gesamtmarkt der Mähwerke ausmachen. Im Zuge des Strukturwandels in der Landwirtschaft hat sich der Anteil von Großmähwerken in den vergangenen fünf Jahren nahezu verdoppelt. Ähnliches gilt für die Kombiladewagen. Hier sind die Verkaufszahlen deutlich weniger rückläufig als bei den kleineren Ladewagen.

Ungeachtet der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise konnte sich der Landtechnikmarkt in Deutschland im ersten Halbjahr 2009 mit einem Plus von drei Prozent auf 2,6 Milliarden Euro insgesamt auf dem hohen Vorjahresniveau behaupten. Auf das Gesamtjahr 2009 bezogen wird mit einem Abschluss auf dem Niveau von 2007 gerechnet.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen