Bidell verhandelt mit Case

Bei Mengele in Günzburg werden in Zukunft keine selbstfahrenden Häcksler mehr gebaut. Die Produktion wird in das Fortschritt- Werk nach Neustadt/ Sachsen verlegt. Das Werk gehört zwar wie Mengele zur Bidell-Gruppe. Doch Bidell verhandelt derzeit (Stand Mitte September) mit Case über den Verkauf von Fortschritt an die Case Corporation. Damit könnte Case sein Programm mit Großpackenpressen und SF-Häckslern ausbauen. Pikant wäre die Übernahme auch deshalb, weil Massey-Ferguson erst seit kurzem seine Häcksler von Mengele bezieht und Fortschritt bei der Großpacken- Preßtechnik mit Deutz- Fahr in Lauingen kooperiert.

Das könnte Sie auch interessieren


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen