Liebe Leser Plus

IMaschinenpflege wird von den meisten Praktikern recht unterschiedlich ausgelegt. Manch einer reinigt seine teuren Besitztümer nach der Ernte und wintert sie ein, sieht sie zu Saisonbeginn durch und bereitet sie auf ihren Einsatz vor. Andere hingegen sind schon stolz, wenn sie am Morgen des ersten Einsatzes die Fettpresse gegriffen und einmal durchgeschmiert haben. „Wenn es das nicht haben kann, hätte es eben kein Mähwerk werden dürfen!“ — Und das geht nicht immer gut: Die Flüche, wenn sich gleich zu Saisonbeginn Halterungen gelöst haben und die Beleuchtung nicht funktioniert, sind dann schon weit weniger druckreif. Sie ahnen, worauf wir hinaus wollen. Ihre Maschinen verdienen in der ruhigen Zeit Ihre Aufmerksamkeit für eine gründliche Durchsicht. In der Saison spart das dann Zeit und Kosten. Zumindest schont es Ihre Nerven — was heutzutage zuweilen auch schon viel wert ist. Die Zuckerrübe zieht sich als Thema durch die letzten Ausgaben Ihrer profi, und auch in diesem Heft taucht sie gleich zweimal auf. Das liegt zum Einen daran, dass die Erntemaschinen anlässlich der „Beet Europe 2012“ mal wieder getestet wurden — mit durchaus interessanten Ergebnissen. Zum Anderen hat sich die Zuckerrüben-Ernte in den vergangenen 30 Jahren besonders stark verändert — vom ein– oder zweireihigen Bunkerroder zu den heute sechs- oder neunreihigen Selbstfahrern mit über 30 Tonnen Gewicht. Wir wissen auch, dass nur wenige profi-Leser Gelegenheit haben, solche Boliden zu fahren (mancher würde eine solche Herausforderung sogar fürchten, jedenfalls bei uns in der Redaktion). Aber die Technik heute ist schon interessant. Zumal die Themen (Roden, Reinigen, Bunkern, Laden) immer noch die gleichen sind wie vor 30 Jahren. Wir wünschen Ihnen, dass Sie auch in diesem Monat wieder die richtigen Brücken finden. Ihre Redaktion profi

Das könnte Sie auch interessieren

Wer den Joker hat…

vor von Redaktion Profi

Gut gerüstet ins Frühjahr

vor von Redaktion Profi

Richtig einen einstielen

vor von Redaktion Profi

3 Schlepper im Vergleich

vor von Redaktion Profi

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen