Rundballenpresse McHale V8: Jetzt variable Durchmesser bis 1,90 m

Die neue Baureihe der Rundballenpresse umfasst zwei Modelle: Die V8940 ohne Messer und die V8950 mit 15 Messern (optional mit 25 Messern).

Größere Ballendurchmesser von 0,60 bis 1,90 m – das ist die neue variable Rundballenpresse V8 von McHale. Damit sind im Vergleich zur Vorgängerbaureihe V6000 gut 20 cm mehr Ballendurchmesser möglich.

McHale: Zwei neue Modelle...

Die neue Baureihe umfasst zwei Modelle: Die V8940 ohne Messer und die V8950 mit 15 Messern für 65 mm theoretische Schnittlänge (optional 25 Messer). Das Erntegut wird mit einer 2,1 m breiten Pick-Up mit fünf Zinkenreihen aufgenommen. Die seitlichen Zuführschnecken wurden im Durchmesser vergrößert.

Zwischen Pick-Up und Rotor ist die Maschine mit einer flexiblen Teflonplatte ausgerüstet, die sich automatisch an das Schwadvolumen anpasst. So soll ein optimaler Gutfluss unter allen Bedingungen erreicht werden. Die Presskammer wird von einem Doppelfinger-Schraubenrotor mit einem Durchmesser von 540 mm gespeist. Drei Endlos-Riemen sorge für die Formung des Ballens. Die neue hydraulische Netzbremse kommt ohne Vorspannstange aus und soll eine gleichmäßigere Netzbindung erreichen. Bei den Netzen können jetzt bis zu 1.300 mm Breite und 4.500 m Länge eingesetzt werden. Zwei Ersatzrollen können auf der Maschine mitgeführt werden.

...mit neuer Steuerung

Neuerungen gibt es auch bei der Steuerung: Die neue Expert-Plus-Steuerbox bietet ein großes Display. Darüber kann die Maschine überwacht, aber auch die Ballengröße und -dichte, Netzwicklungen und Bindegeschwindigkeit eingestellt werden. Zusätzlich können die Messer aktiviert und der Messerboden abgesenkt werden.

Für eine einfachere Wartung sind die Schmierpunkte an zentralen Punkten zusammengefasst. Optional ist eine Zentralschmierung erhältlich. Weitere Optionen sind ein Hanfkit, Garnbindung, eine Luftdruckbremsanlage und ein Feuchtesensor. Zudem wurde das Design der Maschine überarbeitet.

Die Redaktion empfiehlt

Der irische Hersteller McHale hat sich der Grünfutter-Ernte verschrieben. Nun ergänzen auch Mittelschwader das Programm. Eine der ersten Maschinen in Deutschland haben wir eingesetzt.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen