Kelly: Kettenscheibenegge mit neuer Scheibe

Speziell entwickelt für eine verbesserte Unkrautbekämpfung kann die K4-Scheibe laut Kelly auf einem breiten Spektrum von Böden und Feldbedingungen angewendet werden.

Kelly Tillage, der Hersteller der original Kelly-Kettenscheibenegge, hat eine neue Scheibenkette auf den Markt gebracht. Die K4 Scheibe wurde speziell für europäische Landwirte als eine weitere Option zwischen der bestehenden CL1- und CL2-Scheibe eingeführt. Speziell entwickelt für eine verbesserte Unkrautbekämpfung kann die neue Scheibe laut Hersteller auf einem breiten Spektrum von Böden und Feldbedingungen angewendet werden.

Kelly mit K4-Scheibenkette

Die K4-Scheibenkette verfügt über einen Scheibenabstand von 160 mm, womit eine ganzheitlichere Bodenbearbeitung gewährleistet ist, sowie über eine austauschbare Scheibe mit einem Durchmesser von 330 mm, welche eine Arbeitstiefe von 2 bis 4 cm beibehält. Mit einer Traktorenleistung von etwa 25 PS pro Meter Arbeitsbreite kann eine Arbeitsgeschwindigkeit von 12 bis 14 km/h eingehalten werden. Die K4-Scheibenkette ordnet sich ein zwischen der schweren, aggressiveren CL2 und der vielseitigen CL1 und wiegt 68 kg/m oder 11 kg pro Scheibeneinheit. Zusätzliche Gewichte können einfach angebracht werden, um das Kettengewicht der jeweiligen Anwendung anzupassen.

Die Schneidfähigkeit der K4-Scheibe kommt der Kelly CL2 gleich. Die K4 ist jedoch eine leichtere Variante für eine flache Bodenbearbeitung.

Kettenscheibenegge

(Bildquelle: Kelly)

Kettenscheibenegge

(Bildquelle: Kelly)


Hersteller

Kelly Engineering

+618 8667 2253

https://kellytillage.com/


Die Redaktion empfiehlt

Die Idee der Kettenscheibenegge stammt aus Australien. Jetzt werden die Maschinen in Deutschland produziert. Wir haben die 9-m-Variante bei der Stoppelbearbeitung ausprobiert.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen