Kotte Fässer jetzt mit Triebachse

Kotte erweitert sein Produktprogramm im Bereich Fahrwerkstechnik durch eine hydraulische Antriebsachse für Güllefässer.

Vorteile bei schwierigen Verhältnissen

Vor dem Hintergrund deutlich verkleinerter Zeitfenster in der Ausbringung von Gülle durch die Düngeverordnung und den gestiegenen Anforderungen an Bodenschutz weist die Nutzung einer Triebachse laut Kotte zahlreiche Vorteile auf. Deshalb hat das Unternehmen aus Rieste jetzt die hydraulische Antriebsachse Agro Drive von BPW in das Produktprogramm aufgenommen. Durch das situative Zuschalten der Triebachse nimmt der Zugkraftbedarf der Zugmaschine ab, so dass leichte Traktoren höhere Lasten ziehen können sollen. Bei Straßenfahrten laufen die Radialkolbenmotoren ohne aktive Steuerung im Freilauf.

Die Antriebsachse ist mit allen Federungssystemen kombinierbar und serienmäßig für eine Reifendruckregelanlage des Herstellers PTG vorbereitet. Durch die zweistufig zuschaltbaren Radialkolbenmotoren kann laut Kotte zudem ein großer Geschwindigkeitsbereich und ein hohes Drehmoment (18.800 Nm bei 200 bar Betriebsdruck) erreicht werden.


Hersteller

Kotte Landtechnik GmbH & Co. KG

+49 (0) 54 64 / 96 11-0

http://www.kotte-landtechnik.de/


Die Redaktion empfiehlt

Schleppertest 04.2020

Massey Ferguson 7718 DynaVT im Langzeittest

vor von Hubert Wilmer

Der MF 7718 DynaVT mit seinem 200 PS starken Agco-Motor und dem stufenlosen Vario-Getriebe hat das Zeug zum Durchstarter. Wenn da die Kleinigkeiten nicht wären.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen