Neuheiten

Mehr Effizienz bei der Mais-Aussaat

Kverneland bietet für die Optima TFprofi einen neuen, zentralen Saatguttank an, der helden soll, die Schlagkraft zu steigern.

Der zentrale Saatguttank ist auf der Deichsel untergebracht. (Bildquelle: Kverneland)

Mehr Schlagkraft

Der neue zentrale Saatguttank der Optima TFprofi verkürzt die Rüstzeiten erheblich und steigert somit deutlich ihre Schlagkraft. In Kombination mit den Kverneland SX High-Speed Säreihen ist die Optima TFprofi mit zentralem Saatguttank besonders für Lohnunternehmer und Landwirte interessant, die im Frühjahr schlagkräftig Mais säen wollen. Mit einem Tankvolumen von 870 Litern, bietet der zentrale Drucktank 390 Liter mehr Fassungsvermögen als die standardmäßigen acht Einzelbehälter der SX Säreihen zu je 60 Litern. Das Befüllen des zentralen Saatguttanks mit Big Bags sorgt für eine zusätzliche Zeitersparnis und ist zudem besonders bedienerfreundlich.

Puffer für störungsfreie Saat

Der Zufluss vom zentralen Saatguttank zu den Säreihen erfolgt ohne Elektronik und mechanisch bewegten Teilen. Für jede Reihe sitzt ein Injektor an der Unterseite des Drucktanks, der vom Standardgebläse mit Luft versorgt wird. Die Körner werden mit dem Luftstrom zur Befülleinheit oberhalb der Säherzen getragen. Dort befindet sich ein Pufferbehälter mit ca. 1,5 l Fassungsvermögen. Wenn der Puffer die maximale Füllmenge erreicht hat, wird der Luftstrom unterbrochen und der Saatgutnachfluss sofort gestoppt. Sobald das Saatgutniveau im Puffer sinkt, läuft der Luftstrom und somit der Saatgutfluss wieder an.

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.