Evers: Schlitzen in Getreide und Gras

Der Evers Duo-Disc wurde entwickelt, um Gülle schwerpunktmäßig in Getreide und auf Grünland auszubringen.

Flexibel und sicher einsetzbar

Die Maschine ist eine Weiterentwicklung des Evers Tribus Mehrzweckinjektors. Der Hauptvorteil des Duodisc besteht nach Angaben von Evers darin, dass die Maschine eine große Ausbringkapazität mit einer großen Arbeitsbreite (bis 18 m) kombiniert, jedoch auch mit einer Arbeitsbreite von 9 m einzusetzen ist. Die Maschine ist mit massiven Bollerscheiben mit einem Durchmesser von 41,5 cm ausgestattet. Durch die etwas spitzere Form und die Größe von 41,5 cm haben diese Scheiben nach eigenen Angaben relativ wenig Widerstand; sie sollen unter allen Bedingungen laufen bzw. rollen. Der Scheibenabstand beträgt wahlweise 18,75 cm oder 25 cm. Die Verteiler kommen entweder von Alrena oder von Vogelsang, die Gülleschläuche haben einen Durchmesser von 40 mm. Optional bietet Evers noch hochklappbare Nachlaufzinken an.

Modularer Rahmen erlaubt Bodenanpassung

Der modular aufgebaute Rahmen ist sehr robust und verfügt serienmäßig über eine V-Stellung, die das Wenden am Vorgewende erleichtert. Dieser Rahmen passt sich mit verschiedenen Drehpunkten den Gegebenheiten des Bodens an. Die Elemente und Scheiben werden in wartungsfreien Rundgummis aufgehängt und passen sich hierdurch ebenfalls dem Boden an.


Hersteller

Evers



Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen