Riesenmodelle

Nah am Original Plus

Einmalig sind die Riesenmodelle von Martin Limpens. Der Hobby-Konstrukteur hat Landmaschinen im Großmaßstab nachgebaut, die voll funktionsfähig sind. Und er gibt nicht eher Ruhe, bis alles perfekt ist.

Gut zu wissen

- Martin Limpens hat einen funktionierenden Häcksler in 1 : 5 gebaut.
- Dies hat sich über 15 Jahre hin­gezogen und rund 3 000 Arbeitsstunden gekostet.
- Der Fendt 1050 im Maßstab 1 : 4 und dazu ein Silierwagen von Krone sind elektrisch angetrieben.

Die Liebe zur Landtechnik wurde Martin Limpens aus Beek in der Provinz Limburg (Niederlande) bereits in die Wiege gelegt. Schon als Zehnjährige besaßen er und sein Bruder einen echten Traktor, den der Vater für sie gebaut hatte. Doch wurde Limpens (42) nicht Landwirt, sondern machte eine Ausbildung zum Dreher und Fräser. Dem folgten eine Weiterbildung zum An­­lagenbauer und ein Fachhochschulstudium. Heute arbeitet Martin Limpens als Wartungsingenieur in einem Industriebetrieb.

Für echte Landmaschinen ist sein Haus etwas zu klein. Groß sind dagegen der Garten und speziell der Rasen. So kam Martin Limpens nach der Agritechnica 1999 auf die Idee, sich selbst einen Feldhäcksler des Typs Claas-Jaguar 800 im Maßstab 1 : 5 zu bauen. In seiner Freizeit werkelte Limpens, und schon nach wenigen Monaten stand das erste Modell auf Rädern. Doch sein Anspruch war, dass das Model wie das Original komplett aus Metall und genauso stabil und vor allem voll funktionsfähig sein sollte. Und so gingen die Jahre ins Land.

Als Claas 2007 eine neue Häcksler­serie...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen