Es werde Licht

Ein „Problem“, an das scheinbar noch kein Schlepperhersteller gedacht hat, ist, externe Arbeitsscheinwerfer an Maschinen oder Geräten komfortabel von der Kabine aus zu schalten. Die Scheinwerfer über die Dauerstromsteckdose zu versorgen oder auf 54g der Anhängersteckdose zu klemmen, gefiel mir nicht. Meine Lösung…ist eine separate Steckdose am Schlepper, die dann über einen Schalter in der Kabine über ein Relais geschaltet wird. Damit ist eine Nachrüstung von Scheinwerfern an Geräten problemlos und kostengünstig möglich. An meinem Schlepper waren Kabel, Relais und Schalter für weitere Arbeitsleuchten bereits vorhanden. Anstelle der Scheinwerfer habe ich an diese Kabel zweipolige Steckdosen aus dem Bootszubehör montiert. Diese sind wasserdicht nach IP67. Ich habe in jeder Rückleuchtenhalterung eine solche Steckdose montiert. Wenn ich an der Drillkombi zwei Scheinwerfer betreiben möchte, muss ich zwei Kabel zum Schlepper führen. Alternativ kann man auch drei- oder vierpolige Stecker montieren, was bei mir aber nicht gut passte.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen