Lohnunternehmersystem AgForce: Läuft Plus

Trecker.com mischte die Software für Lohnunternehmer mächtig auf, jetzt heißt das System AgForce. Lesen Sie, was passierte und was außer dem Namen neu ist.

Gut zu wissen

- AgForce ist der Nachfolger von trecker.com.
- Die Android-App ist neu, eine iOS-Version gibt es in Kürze.
- Die integrierte Schlagkartei hat einen Log-in für Landwirte.
- Ein Datev-Export zur Finanz- und Lohnbuchhaltung ist integriert.

Im Jahr 2012 ging das internetbasierte Lohnunternehmersystem trecker.com an den Start. Das Unternehmen entwickelte zusammen mit einigen Lohnunternehmern ein papierloses Planungs- und Dokumentationssystem. Dessen Rückgrat war eine Smartphone-App für die Schlepperfahrer, die deren Eingaben mit den Geokoordinaten der Fahrtrouten verknüpfte. Bereits nach knapp einem Jahr ging trecker.com zur Agritechnica 2013 online.

trecker.com war mitten in Berlin zu Hause und stand von Beginn an unter Kostendruck. Das Team wuchs innerhalb kurzer Zeit auf über 20 Programmierer, Produktmanager und Vertriebsmitarbeiter an, es herrschte Aufbruchstimmung. Rasant war auch die inhaltliche Entwicklung des Systems, so dass es für viele Lohnunternehmer interessant war, von der Zettelwirtschaft auf Smartphones umzusteigen.

Die Mitarbeiter von trecker.com lernten schnell, wie Lohnunternehmer ticken, und die wohlwollende Begleitung des Bundesverbandes der Lohnunternehmer tat ein Übriges, um relativ bald einen begeisterten Kundenstamm zu haben. Auch das frische Auftreten kam durchweg gut an.

Schlagkartei von trecker.com

Das Start-up brachte 2015 zusätzlich zum Lohnunternehmerprogramm eine Arbeitszeiterfassung für Landwirte und eine Schlagkartei heraus. Doch das alles kostete Geld, und selbst mehrere Finanzspritzen aus Förderungen brachten trecker.com nicht wirklich in die schwarzen Zahlen. Zudem ­riefen intensive Telefonmarketing­aktionen bei manchen Lohnunternehmern Unmut hervor.

Die Gründer von trecker.com hielten Ausschau nach einem finanzstarken Partner und wurden bei Yara fündig. Seit Juli 2018 gehört trecker.com zu einem der weltweit größten Düngerhersteller. Im Jahr 2019 wurde die Schlagkartei von trec­ker.com in die Abteilung Atfarm eingegliedert (profi 3/2020). Ausgegliedert wurde dagegen der Lohnunternehmerbereich.

Gründung von AgForce

Im Juli 2019 gründeten der ehemalige trecker.com-Entwickler Frank Anderssohn, die Landtechnikhersteller Lemken, Krone und Rauch sowie der Verlag Beckmann (Lehrte) die AgForce GmbH & Co. KG. Dieses Unternehmen betreut mit aktuell drei Mitarbeitern im Management und drei Softwareentwicklern die meist langjährigen Nutzer des Systems, das jetzt auch AgForce heißt.

Trotz des Firmenwechsels lief das Managementsystem...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Verwandte Beiträge

Aktuelle Meldungen

Kubota investiert in FarmX

vor von Julian Osthues

Das Start-up FarmX aus den USA bietet Dienstleistungen in den Bereichen Crop Management, Bewässerungs-Automatisierung sowie Ertragsmanagement an. Jetzt investiert Kubota in FarmX.

Die Redaktion empfiehlt

Mit dem AmaTron 4 bedienten wir bei unserem Praxistest die neue Anhängespritze Amazone UX 4201 Super. Amazone hat das ISO-Bus-Terminal mit neuen Funktionen ausgestattet.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen