Elektronik | Marktübersicht Schlagkartei-Apps

Marktübersicht Schlagkartei-Apps

Für alles und jedes werden Apps benutzt, auch für Ackerschlagkarteien. Welche es gibt und was diese leisten, haben wir für Sie zusammengestellt.

Mit einer Schlagkartei-App kann der Fahrer alle Maßnahmen dokumentieren. (Bildquelle: Wilmer)

Seit über 30 Jahren gibt es Computer­programme, um die Maßnahmen in der Außenwirtschaft zu planen und zu dokumentieren. Mittlerweile wurden die meisten Festplattenprogramme entweder eingestampft oder als Online-Anwendung neu programmiert. Auch sind in den vergangenen Jahren neue Anbieter und Systeme dazugekommen. Deshalb ist es nur konsequent, dass die Landwirte ihre Schlagkartei über das Internet auch mit ihren Smartphones führen können.
Was einfach und plausibel klingt, ist für die Anbieter eine große Herausforderung. Denn nicht überall wo geackert, gesät, gespritzt, gedüngt und geerntet wird, gibt es Mobilfunk. Hinzu kommt, dass sich die volle Funktionalität einer Desktop-Anwendung nicht auf einem Smartphone-Bildschirm abbilden lässt. Ebenfalls ist es wichtig, dass die Mitarbeiter draußen zwar ihre Aufträge öffnen und Maßnahmen erfassen können, Daten wie Preise oder Löhne sollten sie aber nicht sehen oder gar ändern können.

Smartphone und Tablet

Aus all diesen Gründen haben die Softwarefirmen spezielle Apps entwickelt, die mit ihren Online-Schlagkarteien kommunizieren. Betriebsleiter wie Mitarbeiter können die jeweilige App auf ihrem Smartphone oder Tablet installieren. Die Verbindung zur Schlagkartei erfolgt im Betrieb über WLAN und im Feld per Mobilfunk.
Sowohl bei der grundsätzlichen Technik wie auch bei den Inhalten und Funktionen der Apps gibt es viele Gemeinsamkeiten. So puffern alle Schlagkartei-Apps die Daten zwischen, wenn der Mobilfunk ausfällt. Beim jeweils nächsten Log-in in das Internet werden diese in beide Richtungen ausgetauscht. Einzig das MR Ackerschlag-Online von der MR-Agrarnetz GmbH aus Heide in Dithmarschen ist nicht wirklich eine App, sondern eine spezielle Online-Version, die für Smartphones optimiert wurde.
Die jeweilige App ist inhaltlich meist ein Spiegelbild der Browserversion. Manche Apps sind komplett autark, so dass sich darüber auch Betriebe, Schläge, Mittel, Mitarbeiter und Maschinen anlegen lassen. Meist sind sie aber so programmiert, dass man seinen Betrieb und die Schläge zuvor online am PC anlegen muss, um auch die App nutzen zu können. Diese dient dann dazu,
  • zuvor erstellte Aufträge nach der Durchführung zu bestätigen und eventuell vorher zu korrigieren,
  • bereits gebuchte Maß­nahmen in der Chronologie der Schläge zu sehen,
  • durchgeführte Maßnahmen sofort auf dem Feld zu buchen,
  • neue Aufträge vom Betriebsleiter zu empfangen oder selbst anzulegen.
Dank einer Schlagkartei-App sind Stift und Block entbehrlich, und es gehen keine Informationen verloren. Die Schlagkartei-Apps sind im Google-Playstore oder im App Store von Apple frei verfügbar. Somit können die Besitzer von iPhones und Smartphones diese gleichermaßen nutzen. Bei allen Systemen können Android- und iOS-Apps gemeinsam und gleichzeitig mit demselben Hauptsystem eingesetzt werden.

Jetzt bestellen und weiterlesen!

Upgrade für Heftleser

Für bestehende Heft-Abonnenten, die profi auch digital erleben wollen.

27,00 EUR / Jahr

Digital Probeabo

Die digitale Welt von profi für Leser, die maximale Flexibilität schätzen.

BESTSELLER

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 11,95 EUR / Monat

Testmonat

  • Sorglos testen: Beginnen Sie kostenlos und unverbindlich - jederzeit kündbar
  • Zugang zu sämtlichen Inhalten auf profi.de
  • Zugriff auf alle profi Ausgaben und Sonderhefte (Digital)
  • Vorteilspreise im Shop
Jetzt testen
Digital Jahresabo

Ideal für Leser, die das ganze Jahr vollen profi Zugriff bevorzugen

130,80 EUR / Jahr

Bereits Abonnent?
Weitere profi Produkte finden Sie hier.

Stories


Mehr zu dem Thema



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.