Argo: McCormick-Werk Doncaster schließt

Wie die Argo-Gruppe (Landini, McCormick u.a.) heute mitteilte, soll die Produktion der McCormick-Baureihen in die Traktorenwerke nach Italien verlagert und das Montagewerk in Doncaster bis Ende 2007

Wie die Argo-Gruppe (Landini, McCormick u.a.) heute mitteilte, soll die Produktion der McCormick-Baureihen in die Traktorenwerke nach Italien verlagert und das Montagewerk in Doncaster bis Ende 2007 geschlossen werden. Obwohl kontinuierlich in das Werk in Doncaster und die dort hergestellten Traktoren investiert wurde, sei eine nachhaltige Umstrukturierung des operativen McCormick-Geschäftes notwendig, um den hohen Ansprüchen des Marktes in punkto Wirtschaftlichkeit und Flexibilität gerecht zu werden. Argo machte 2005 einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Bereits heute wird ein Teil der McCormick-Traktoren in den italienischen Werken hergestellt. Argo kaufte 2001 das Werk in Doncaster mit dem dort produzierten Traktorenprogramm, um den Namen McCormick wieder am Markt zu etablieren. In den folgenden Jahren wurden die Produktlinien weiter entwickelt, neue Produkte wie die XTX-Baureihe und die ZTX-Serie kamen hinzu.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen