Betriebsmittelbeschaffung über Farm Management Plattform

FarmFacts GmbH, die die Management Plattform NEXTFarming vertreibt, bietet einen Marktplatz für Betriebsmittel an. Angebote einholen und bestellen über eine Plattform.

Durch die offene Handelsplattform NEXT Marktplatz können Landwirte direkt aus dem Farm Management System Angebote von verschiedenen Anbietern einholen, sowie Kauf- und Lieferverträge abschließen.

Stufenweise das Angebot ausrollen

In der ersten Phase der Markteinführung wird NEXT Marktplatz ab sofort für FarmFacts Kunden in Sachsen und Thüringen für den Handel mit Mineraldünger verfügbar sein. Perspektivisch soll das Handelssortiment um weitere Produkte wie Saatgut oder Pflanzenschutzmittel regional ausgebaut werden. „Der Veränderungsdruck im Agrargeschäft betrifft die gesamte Branche, den einzelnen Landwirt ebenso wie Genossenschaften und private Landhändler. Die Digitalisierung bietet uns hier Möglichkeiten, die Arbeitsprozesse insgesamt effizienter, schneller, transparenter, zeit- und geldsparender zu machen“, sagt Gunnar Zinkhahn, Geschäftsführer der FarmFacts GmbH.

Kostenlose Nutzung für den Landwirt

NEXT Marktplatz ist eine Erweiterung der modular aufgebauten NEXT Farming Software und für Landwirte kostenfrei nutzbar. Über den Marktplatz erreichen die Nutzer mit nur einer Anfrage automatisch alle teilnehmenden Händler im entsprechenden Liefergebiet – auch außerhalb der Öffnungszeiten. Die Nutzung der Plattform ist auch für die Anbieter kostenfrei. Erst bei Abschluss eines Handelsgeschäfts wird eine Verkaufsprovision fällig.

Landwirte sparen durch den innovativen Ausschreibungsprozess und die gebotene Transparenz auf dem Marktplatz Zeit und Aufwand beim Einkauf der Betriebsmittel. Kleine Händler müssen nicht in zusätzliche digitale Werkzeuge oder eigene Plattformen investieren, und alle Händler können über NEXT Marktplatz ihre Prozesseffizienz in der Vermarktung steigern und dadurch entstehende Preisvorteile auf der Plattform an die Kunden weitergeben.

Weitere Informationen finden Sie unter nextfarming.de/loesungen/betriebsmittelbestellung

Die Redaktion empfiehlt

Auch ohne GPS und ISO-Bus können Sie teilflächenbezogen düngen. Warum das nicht für „ganz kleines Geld“ geht, erfahren Sie im folgenden Bericht.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen