Manitou rechnet mit Umsatzverlust

Manitou erwartet aufgrund der Wirtschaftskrise für 2009 einen deutlichen Umsatzrückgang, der bis zu 40 Prozent gegenüber 2008 betragen kann. Vor diesem Hintergrund hat die Gruppe Maßnahmen ergriffen,

Manitou erwartet aufgrund der Wirtschaftskrise für 2009 einen deutlichen Umsatzrückgang, der bis zu 40 Prozent gegenüber 2008 betragen kann. Vor diesem Hintergrund hat die Gruppe Maßnahmen ergriffen, um Kosten zu sparen und Produktionskapazitäten zu verringern. Das im September 2008 übernommene Tochterunternehmen Gehl ist derzeit nicht in der Lage, bestimmte Bankforderungen zu erfüllen und hat Verhandlungen mit den Banken begonnen.

Im Geschäftsjahr 2008 hat Manitou zusammen mit Gehl einen Umsatz von 1.278 Millonen Euro erreicht (plus 1,4 % gegenüber dem Vorjahr). Der operative Gewinn sank im Vergleich zum Vorjahr um 26,3 % auf 97 Millionen Euro.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen