Neue Betriebsregeln für Drohnen

Das Bundesverkehrsministerium hat neue Regeln für den Einsatz von Drohnen auf den Weg gebracht. Dies sind die wesentlichen Punkte der neuen Verordnung: Alle Drohnen mit mehr als 250 g Startmasse

Das Bundesverkehrsministerium hat neue Regeln für den Einsatz von Drohnen auf den Weg gebracht. Dies sind die wesentlichen Punkte der neuen Verordnung:

  • Alle Drohnen mit mehr als 250 g Startmasse müssen mit Namen und Adresse des Halters versehen sein.
  • Für alle Drohnen mit einem Startgewicht von mehr als 2 kg muss ein Kenntnisnachweis vorgelegt werden können. Der Nachweis erfolgt durch gültige Pilotenlizenz, Prüfung, Bescheinigung eines Luftsportvereins.
  • Für den Betrieb von Drohnen unter 5 kg ist keine Erlaubnis erforderlich, das gilt jetzt auch für den gewerblichen Betrieb.
  • Für den Betrieb von Drohnen über 5 kg und für den Nachteinsatz ist eine Erlaubnis von der Landesluftfahrtbehörde erforderlich.
  • Drohnen sind verpflichtet, bemannten Luftfahrzeugen und unbemannten Freiballonen auszuweichen.
  • Flüge mithilfe einer Videobrille sind erlaubt, wenn sie bis zu einer Höhe von 30 Metern stattfinden, das Gerät nicht schwerer als 0,25 kg ist und eine weitere Person ständig per Sicht kontrolliert.
  • Betriebsverbote gelten:
  1. über sensiblen Bereichen (Menschenansammlungen, Einsatzorten, über Industrieanlagen, Naturschutzgebieten etc.),
  2. über Verkehrswegen und über Wohngrundstücken, wenn die Drohne mehr als 250 g wiegt,
  3. für Drohnen mit weniger als 5 kg Gewicht gelten Betriebsverbote außerhalb der Sichtweite (für schwere Geräte kann die Landesluftbehörde Ausnahmen genehmigen),
  4. für Drohnen, die in der Lage sind, optische, akustische oder Funksignale zu empfangen oder zu senden und
  5. für den Betrieb in den Kontrollzonen von Flugplätzen.
  6. Es darf nicht höher als 100 m (außer über Modellflugplätzen) geflogen werden.
  7. Drohnen mit einem Gewicht von mehr als 25 kg sind ebenfalls verboten.
 


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen