Zukunftskommission Landwirtschaft auf den Weg gebracht

Der Deutsche Bauernverband und „Land schafft Verbindung Deutschland“ haben mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über eine „Zukunftskommission Landwirtschaft“ gesprochen.

Gemeinsam haben Vertreter des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und von „Land schafft Verbindung Deutschland“ (LsV) Vorschläge für die Gestaltung einer „Zukunftskommission Landwirtschaft“ an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben.

Bundeskanzlerin Merkel und Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner haben Ihre Bereitschaft erklärt, diese Kommission auf den Weg zu bringen und sind dabei im Grundsatz dem Organisationsvorschlag von DBV und LsV gefolgt. Die Besetzung der Kommission soll auf drei gleichgewichteten Säulen basieren: Landwirtschaft, Wissenschaft und Beratung sowie andere gesellschaftliche Gruppen, darunter vor allem die Verbraucher, Natur- und Umweltschutz. Die Bundesregierung wird die Mitglieder des Lenkungskreises berufen. Das Sekretariat der Kommission soll vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft wahrgenommen werden.

Weitgehend einig war man sich auch bei den Themen, die die Zukunftskommission bearbeiten soll: Wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft, Landwirtschaft und Umwelt, Klimaschutz, Tierhaltung und Zukunft der Agrarpolitik. Die Kommission soll zu diesen Themenbereichen Empfehlungen an die Politik erarbeiten und möglichst im Sommer 2020 Ihre Arbeit aufnehmen.

Aus Sicht von LsV ist es in der jetzigen Zeit, in der sich die Bedeutung der heimischen Landwirtschaft so klar herauskristallisiert, unerlässlich, schnellstmöglich ein zukunftsfähiges, gesamtgesellschaftlich konsensfähiges Bild der Landwirtschaft zu erarbeiten. Dies muss sowohl den Wünschen der Gesellschaft gerecht werden, als auch die Ökonomie berücksichtigen, damit die Landwirtschaft auch langfristig eine Zukunftsperspektive in Deutschland hat.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen