meckerecke

1 Gewicht für 395 DM, 3 Gewichte für 465 DM Plus

Im Mai 1995 bestellten wir bei unserem Händler zwei Frontgewichte für unseren Schlepper. Dafür bezahlten wir den „saftigen“ Preis von 395 DM pro Stück. Im Juli 1997 benötigten wir noch einmal 3 Gewichte, woraufhin unser Händler uns wieder den alten Preis von knapp 400 DM pro Stück nannte. Wir hatten aber in der Zwischenzeit bei einem Zweighändler dieser Filiale die Preislisten eingesehen und wußten, daß dort sechs Einhängegewichte zusammen nur 930 DM kosten sollten. Daraufhin riefen wir in der Zentrale des Händlers an. Dort nannte man uns die Möglichkeit, Frontgewichte als Maschinen und nicht als Ersatzteile einzukaufen. Ende Juli wurden uns daraufhin drei Gewichte für zusammen 465 DM geliefert. Will man die letzten (Stamm-)Kunden mit derartigen Preisgestaltungen vom Hof jagen? Sollte nicht eher ein ehrliches Verhältnis zwischen Landwirt und Händler bestehen? Hätte nicht der Händler von sich aus den preiswerten Einkauf der Gewichte anbieten können? Mike Heinrich 17349 Schönbeck

Das könnte Sie auch interessieren

Grammer: Umsatz kräftig gestiegen

vor von Aushilfe profi

Krone steigerte Umsatz

vor von Aushilfe profi

BayWa: Landtechnikumsatz stabil

vor von Aushilfe profi

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen