Agco kauft Dronningborg Plus

Die amerikanische Agco Corporation beabsichtigt, den dänischen Mähdrescherhersteller Dronningborg zu kaufen. Bisher wurden die Mähdrescher bereits exklusiv für Agco produziert und unter dem Markenamen von Massey Ferguson verkauft. Dronningborg ist aber nicht nur ein Mähdrescherhersteller, sondern auch eines der führenden Unternehmen im Bereich „Precision Farming“ in Europa, worunter z.B. die Ertragskartierung und das teilflächenspezifische Spritzen und Düngen fällt. Zur Zeit macht Agco aber auch durch Firmenverkäufe von sich reden. Vor einem Jahr erst erwarb Agco das Motorenwerk Deutz-Argentina, jetzt sollen 50 % davon wieder an die Klöckner-Humboldt-Deutz AG verkauft werden. Zugleich wurde ein Joint-Venture zur Motorenproduktion mit KHD vereinbart. Nachdem Agco im Januar den Fendt-Konzern übernommen hatte, fragten sich viele, was aus dem Wohnwagenbereich wird. Jetzt gab Agco bekannt, daß der Caravan-Bereich an das „Hobby“-Wohnwagenwerk Ing. Harald Striewski GmbH verkauft wird. Die Agco Corporation erzielte in den ersten neun Monaten (bis September) des Geschäftsjahres ‘97 einen Umsatz von 2,3 Mrd. Dollar. Im gleichen Vorjahreszeitraum betrug der Umsatz noch 1,6 Mrd. Dollar. Der Gewinn betrug bis September dieses Jahres 118,7 Mio. Dollar, in den ersten neuen Monaten des Vorjahres 85,9 Mio. Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen