Neuheiten

Allrounder auf Feld und Straße

Fliegl vereint in der neuen TMK 266 S Profi-Mulde die Vorteile von herkömmlichen Muldenkippern und Schwerlastmulden.

Der Einsatz von Feinkornstahl bei der TMK 266 S Profi soll das Gewicht reduzieren und die Festigkeit erhöhen. (Bildquelle: Fliegl)

Vorteile vereint

Die neue Universalmulde TMK 266 S Profi von Fliegl soll die Eigenschaften eines Muldenkippers für die Feldarbeit und die Merkmale von Schwerlastmulden aus dem Bausektor vereinen. Die Halfpipe-Mulde ist nach Angaben von Fliegl aus dem Feinkornstahl S700MC konstruiert, der ein hohes Festigkeitspotential bei gleichzeitiger Gewichtseinsparung verspricht.

Standsicherheit und Extra-Volumen

Die Mulde ist auf ein Tandem-Fahrgestell mit lackiertem Rahmen aufgebaut und hat ein zulässiges Gesamtgewicht von maximal 22.000 kg. Eine hohe Standsicherheit und ein Plus im Fahrkomfort wird nach eigenen Angaben durch das serienmäßig verbaute Jumbo-Aggregat Gigant Plus erzielt. Eine hydraulisch gefederte Zugeinrichtung sorgt für einen verbesserten Fahrkomfort und eine bequeme Verstellung der Anhängehöhe je nach Anforderung des Zugfahrzeugs. Durch den optionalen Muldenaufsatz mit einer Höhe von 500 mm wird das Volumen des Anhängers um rund 8 m³ auf circa 33 m³ erhöht. Optional bietet Fliegl für das Fahrzeug eine Zwangslenkung an.

Die Redaktion empfiehlt

Praktisch

Fliegl bietet im Agro-Center vormontierte Lichtanlagen an. Wir haben eine solche Anlage erworben und angebaut.

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.