Neuer Kartoffel-Krautschläger von Ropa

Den neuen Kartoffel-Krautschläger KS 475 S von Ropa, der für den Front- und Heckanbau geeignet ist, stellen wir Ihnen hier bei profi exklusiv vor.

Beim Besuch am Ropa-Stammsitz haben wir einen vierreihigen Kartoffel-Krautschläger mit 3 m Arbeitsbreite gesichtet - hiermit erweitert der Hersteller sein Angebot für Kartoffelbetriebe. Laut Hersteller kann der Krautschläger im Front- und Heckanbau bei Reihenweiten zwischen 75 und 80 cm eingesetzt werden. Die Schlägerwelle ist mit 92 selbstentwickelten Schlegeln besetzt und dem Dammprofil nachempfunden. Für eine optimale Zerkleinerungswirkung sind serienmäßig Gegenschneiden integriert. Für Straßenfahrten lässt sich das außen 3,50 m breite Gerät optional um eine Längsfahreinrichtung mit Straßenbeleuchtung erweitern.

KS 475 S von Ropa: Der Antrieb

Als Antriebsleistung reichen laut Hersteller 50 kW/68 PS. Wahlweise lässt sich mit 540er, 750er oder 1000er Zapfwelle arbeiten. Nach dem Tausch der integrierten Riemenscheiben kann die Übersetzung auch nachträglich verändert werden. Für Wartungs- oder Reinigungsarbeiten an der Schlegelwelle sind zwei große Klappen vorgesehen. Zum sofortigen Verkaufsbeginn – so der Hersteller – ist ausschließlich eine manuelle Höhenverstellung mit Hilfe von Spindeln erhältlich.


Hersteller


Die Redaktion empfiehlt

Ropa ist mit dem Einreiher vor sechs Jahren in die Kartoffeltechnik eingestiegen. Unser Praxistest zeigt, wie ausgereift der einstige Frischling heute ist.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen