Neuheit

Bis zu 20 ha pro Stunde mit dem Sechskreiselschwader

Krone: Swadro 2000

Für eine Schlagkraft von bis zu 20 ha pro Stunde steht der Sechskreiselschwader Swadro 2000 von Krone, dessen Prototyp bereits vor zwei Jahren vorgestellt wurde und der jetzt in Serie geht (profi 9/2009). Der Swadro 2000 bietet Arbeitsbreiten von 10 bis 19 Metern, wobei die Arbeitsbreite auch variabel während des Schwadens verstellt werden kann. Die Schwadablagebreite reicht von 1,60 bis 2,80 Metern. Damit eignet sich der Krone-Großschwader insbesondere als Vorlaufmaschine für leistungsstarke Bergemaschinen wie große Ladewagen oder Feldhäcksler.

Wie alle Krone-Schwader ist auch der Swadro 2000 mit einem geschlossenen und komplett wartungsfreien Kurvenbahngehäuse mit der speziell gehärteten Kurvenbahn „DuraMax“ ausgerüstet. Die Zinkenarme sind kugelgelagert und müssen nicht abgeschmiert werden. Für alle Gelenkwellen des Swadro 2000 sind Wartungsintervalle von 250 Stunden veranschlagt. Der Kreiseldurchmesser beträgt 3,30 Meter. Die vier vorderen Kreisel verfügen über 13 Zinkenarme, die beiden hinteren über 15 Zinkenarme. Die vorderen Kreisel drehen schneller als die hinteren, was den Futterfluss der vorderen zu den hinteren Kreiseln optimiert. Der Vorteil dieses patentierten Krone-Systems: Das Schwad verzopft nicht, die Arbeit der nachfolgenden Bergemaschinen wird deutlich erleichtert; die Verstopfungsgefahr wird minimiert.

Für das Transportfahrwerk bietet Krone großvolumige Bereifung bis 800/40-26.5 Zoll an; so wird der Bodendruck gering gehalten und die Grasnarbe nachhaltig geschont. Die Transportbreite des Swadro 2000 liegt bei 3 Metern, die Transporthöhe bei knapp 4 m, wobei die Zinken nicht abgeklappt werden müssen. Für den komfortablen Transport, aber auch für den Einsatz auf dem Feld ist der Swadro 2000 mit einer intelligenten Lenkachse ausgerüstet. Für den Einsatz des 6-Kreiselschwaders ist eine Schlepperleistung ab 130 PS erforderlich.


Hersteller

Krone

049 (0) 5977-9350

http://landmaschinen.krone.de/



Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen