Möscha präsentiert Schleppschuh

Der Hersteller der einfachen Pendeldüse Möscha, präsentiert erstmals ein Schleppschuhgestänge mit interessanten neuen Details.

Als Verfechter des Breitverteilers hat die Firma Möscha lange für den Erhalt der eigens erfundenen Pendeldüse gekämpft. Von den Vorteilen ist Erfinder Helmut Mößmer nachwievor überzeugt, aber dennoch sieht er politisch keine Änderung hinsichlicht der bodennahen Ausbringpflicht für Gülle ab 2025 auch auf Grünland.

Möscha: Eigenes Gestänge für den Schleppschuh

Die Flucht nach vorn wagt Möscha nun mit einem eigens konstruierten Schleppschuhgestänge. Interessant dabei ist die Konstruktion mit einem tragenden Rohr aus PE-Kunststoff, in dem die Schläuche vom neuen Verteilkopf zu den Schleppschuhen geführt werden. Möscha fertigt nach eigenen Angaben einen sehr leichten Verteiler, der bei einer Arbeitsbreite von 9 m nur 450 kg wiegen soll. Bei 15 m seien es 850 kg. Der Schuhabstand beträgt je nach Verteilerkopf 27 cm.

Ab dem nächsten Jahr sollen die Gestänge in die Serienproduktion gehen.

Neuer Schneidverteiler

Ebenfalls neu entwickelt hat Möscha den Schneidverteiler. Eine Vertikale Schnecke, die ihre Drehrichtung ändert, verteilt die Gülle auf die ringsum geschweißten Auslässe. Der Gülleinlass ist seitlich, die Schnecke fördert die Gülle dann durch einen Siebkorb. Möscha betont den sehr leichtzügigen Antrieb und den geringen Verschleiß des Verteilers.

In dem vertikalen Gehäuse dreht eine Schnecke, die die Gülle verteilt und Fremdkörper abscheiden bzw. zerkleinern soll. (Bildquelle: Werkbild)


Hersteller

MÖSCHA GbR

+49 8333 526

http://www.moescha.de/


Die Redaktion empfiehlt

In Schwaben und Mittelfranken hacken und düngen zwei Landwirte ihren Mais organisch in einem Arbeitsgang. Eine Kamera führt die Hacke ohne aufwändigen Verschieberahmen.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen