Neuheit

Mit Elektronik gegen Eis und Schnee

Rauch: Axeo

Der kleinste Winterdienststreuer der Rauch Axeo-Baureihe kann mit modernster, fahrgeschwindigkeitsabhängiger Dosierelektronik ausgestattet werden. Über den Streucomputer Quantron-K2 werden alle Streuer-Funktionen per Tastendruck fernbedient. Über einen Geschwindigkeitssensor wird die gewünschte Ausbringmenge geschwindigkeitsabhängig geregelt. Dadurch soll sich die Streueffizienz um bis zu 15 % gegenüber herkömmlichen Streuern verbessern. Bei besonders stark vereisten Streckenabschnitten kann während der Fahrt die Streumenge per Tastendruck angepasst werden.
 
In der Ausstattungsvariante HydroControl wird das Axeo-Rührwerk automatisch abgeschaltet, sobald der Dosierschieber geschlossen wird bzw. das Gespann zum Stillstand kommt um die wertvollen Salzgranulate zu erhalten.
 
Die Streubreite kann optional von 1 bis 8 Meter variiert werden. Damit lassen sich ohne aufwändige Umbauten sowohl Gehsteige als auch große Parkplatzflächen abstreuen. Darüber hinaus kann die Streubreite auf beiden Seiten getrennt voneinander eingestellt werden. So können z.B. Anstrahlungen von parkenden Autos vermieden werden.
 
In Verbindung mit GPS-Modulen lässt sich der gesamte Streuvorgang dokumentieren und im PC auswerten.
 
Für die Ausbringung von Split, Grassamen oder Dünger gibt es fünf verschiedene Rührwerke.
Die Rauch-Winterdienststreuer können mit mechanischen oder hydraulischen Antrieb an alle gängigen Nutzfahrzeuge angebaut werden.
 


Hersteller

Rauch

07221-985-0

http://www.rauch.de



Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen