Ausnahmegenehmigungen für den Straßenverkehr: Breit unterwegs

Überbreite Maschinen brauchen einige Ausnahmegenehmigungen, bevor sie bereit für den Straßenverkehr sind. Der Weg führt über mehrere Behörden.

Gut zu wissen

- Um überbreit auf die Straße zu dürfen, sind Genehmigungen nach § 70 und § 29 StVZO nötig.
- Die Genehmigungen sind zeitlich befristet — checken Sie die Daten vor der Ernte.
- Anhänger sind nicht automatisch mit inbegriffen.
- Die Genehmigungen sind bei der Fahrt zwingend mitzuführen.


In Deutschland gilt für die Teilnahme von landwirtschaftlichen Fahrzeugen am Straßenverkehr die maximale Außenbreite von 3 m. Konstruktionsbedingt kann dieses Maß aber nicht immer einge­halten werden. Gerade selbstfahrende Erntemaschinen wie Mähdrescher oder Rübenroder überschreiten diese Grenze schnell. Soll es trotzdem auf die Straße gehen, wird eine Ausnahmegenehmigung benötigt.

Wie der Name schon sagt, stellt sie eine Ausnahme von den gesetzlich und per Verordnung geregelten Normen dar. Entsprechend viel Ermessensspielraum bleibt den Behörden. Damit man letztlich überbreit fahren darf, sind neben der Zulassung des Fahrzeugs mehrere Schritte und Genehmigungen nötig, die aufeinander aufbauen:

  • Ein Gutachten zur Erlangung einer Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVZO,
  • eine Genehmigung nach § 70 StVZO,
  • und eine Genehmigung nach § 29 StVZO Absatz 3.

Erst § 70 StVZO…

Die Grundlage aller Genehmigungen ist das Gutachten. Bei Neumaschinen liefert es meist der Hersteller des Fahrzeugs mit. Wichtig: Bei Fahrzeugkombinationen, zum Beispiel aus Mähdrescher und Schneidwerk­anhänger, ist das Gutachten für die Kombination nötig.

Für den nächsten Schritt, die Beantragung einer Ausnahmegenehmigung nach § 70, sollte es nicht älter als 18 Monate sein. Fehlt das Gutachten, oder ist es bereits älter als 18 Monate, kann es auch von TÜV, Dekra oder anerkannten Sachverständigen neu erstellt werden.

Die...

Verwandte Beiträge

Im dritten Teil unserer Serie zur Verkehrssicherheit widmen wir uns Ihren Fragen. Wir haben gemeinsam mit Polizeihauptkommissar a.D. Heinz Haarlammert acht interessante Antworten zusammengestellt.

Aktuelle Meldungen

profi: Verkehrsrecht aktualisiert

vor von Malte Sohst

Die Redaktion profi gibt einen aktuellen Überblick über das Verkehrsrecht für die Land- und Forstwirtschaft. Für profi digital-Abonnenten ist der Download hier kostenlos möglich.

Die Kehrmaschine Eco Pro von Tuchel ist mit einer Kehrwalze mit 520 mm Durchmesser ausgestattet.

Aktuelle Meldungen

Neue Verkehrssicherheitskampagne gestartet

vor von Malte Sohst

Der BLU, der DBV und der BMR wollen auf die Verkehrssicherheit in der Landwirtschaft mit der Kampagne „#agrarFAIRkehr: Miteinander reden – sicher ankommen“ aufmerksam machen.

Werkbank 08.2020

Wettbewerb nicht seriös

vor von Frank Berning

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen