Hobby

Landtechnische Funktionsmodelle: Maximaler Spaß im dezimalen Maß

Perfekte Kopien von Landmaschinen in 1 : 10 sind das Hobby von Oliver Langkabel. Wenn es sein muss, drehen er und seine Söhne per Fernsteuerung den Garten auf links.

Landtechnische Funktionsmodelle

Till (links) und Max Langkabel sind mit den ferngesteuerten Modellen, die ihr Vater Oliver gebaut hat, unterwegs wie alte Hasen. (Bildquelle: Tovornik)

Gut zu wissen

- Oliver Langkabel baut Modelle in 1  :  10, diese sind originalgetreu und voll funktionsfähig.
- Er ist mit Gleichgesinnten intensiv vernetzt.
- Pfingsten treffen sich die Freunde für ein langes Wochenende.
- Der Initiator und Lieferant wichtiger Teile ist Heinrich Wachinger (wachinger.de).
Viele Modellfreunde sammeln und verbessern Modelle. Oliver Langkabel aus Siegburg im Bergischen Land (Nordrhein-Westfalen) baut diese selber, um damit zu arbeiten. Er besitzt einen Fuhrpark im Maßstab 1  : 10, um den ihn viele beneiden. Die Herausforderung, den Traktoren und Maschinen alle Funktionen des Originals einzuhauchen, ist für den selbstständigen ­Parkettlegermeister Entspannung pur.

Landtechnische Funktionsmodelle: Drei Jahre Bauzeit

Oliver Langkabel war als Junge regelmäßig mit seinem Vater im Wald, um Brennholz zu holen. Das verursachte seine Begeisterung für Traktoren und Maschinen. Er setzt diese Tradition fort, und besitzt dafür einen Deutz-Traktor und einen Unimog.
Durch Zufall stieß Langkabel 2007 auf die Funktionsmodelle von Heinrich Wachinger aus Helfenbrunn (Bayern). So entstand die Idee, seinen Unimog 406 in 1 : 10 nachzubauen. Das Original selbst wie auch die Unterlagen dazu waren dabei sehr hilfreich. Ein Freund fertigte CAD-Zeichnungen an, mit deren Hilfe Oliver Langkabel die Bauteile in seiner Kellerwerkstatt produzieren konnte.
Während Wachinger das Dreiganggetriebe beisteuerte, stammt das Fahrerhaus von Schink. Alle anderen Bauteile sind selbst gefertigt. Eine echte Herausforderung waren die Portalachsen und die Schraubenfedern. Das Modell hat einen permanenten Allradantrieb und schaltbare Differenzialsperren. Nicht zu vergessen sind die Hydraulikanlage und die...

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Hobby

Je kleiner der Maßstab, umso größer die Aufgabe. Dieses Prinzip schreckt Wolfgang Bethe aus Altgandersheim (Niedersachsen) nicht ab, Landtechnikmodelle aller Art in 1 : 87 zu bauen und zu veredeln.

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.