profi damals | profi damals: Kartoffelkraut: Rupfen, spritzen, oder flämmen?

profi damals: Kartoffelkraut: Rupfen, spritzen, oder flämmen?

Unsere Bilder von einer Landmaschinenvorführung beim R.D.G. de Waag in Greil (regionales Untersuchungszentrum) zeigen holländische Maschinen, mit denen das Kraut vor der Ernte von Pflanz- und Speisekartoffeln beseitigt wird.

Kartoffelkrautschlegler

Meistens wird der Krautschläger in der Fronthydraulik angebaut, so dass man mit Heckenanbaugeräten kombinieren kann. Das abgeschlagene Kraut liegt zwischen den Dämmen, so dass es später keine Verstopfung der Rodeorgane verursachen kann. Das Kraut sollte auch deshalb nicht auf den Dämmen liegen, damit Krankheitserreger (Rhizoctonia) nicht über das Regenwasser in die Dämme gespült werden und die neuen Knollen infizieren können. (Bildquelle: schoco)

Wieder aktuell

Liebe Leser, hier präsentieren wir Ihnen Beiträge aus dem profi-­Archiv. Dieses Mal geht es um Verfahren zur Krautminderung im Kartoffel­anbau. Ein Thema, das wieder aktuell ist: Abschlagen, abflammen, zupfen oder abtöten mit Strom? Momentan sind einige Pilotprojekte im Feld — wir können gespannt sein, welche Systeme sich etablieren.

Jetzt bestellen und weiterlesen!

Upgrade für Heftleser

Für bestehende Heft-Abonnenten, die profi auch digital erleben wollen.

27,00 EUR / Jahr

Digital Probeabo

Die digitale Welt von profi für Leser, die maximale Flexibilität schätzen.

BESTSELLER

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 11,95 EUR / Monat

Testmonat

  • Sorglos testen: Beginnen Sie kostenlos und unverbindlich - jederzeit kündbar
  • Zugang zu sämtlichen Inhalten auf profi.de
  • Zugriff auf alle profi Ausgaben und Sonderhefte (Digital)
  • Vorteilspreise im Shop
Jetzt testen
Digital Jahresabo

Ideal für Leser, die das ganze Jahr vollen profi Zugriff bevorzugen

130,80 EUR / Jahr

Bereits Abonnent?
Weitere profi Produkte finden Sie hier.

Stories


Mehr zu dem Thema



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.