Dieselpest: Halten Sie sich die Pest vom Leib Plus

Die Dieselpest ist gerade in der Landwirtschaft ein immer aktuelles Thema. Wir geben zehn Tipps gegen verstopfte Filter.

Tipp 1

Absinken lassen

Tanken Sie nach der frischen Lieferung nicht direkt den Kraftstoff. Lassen Sie mögliche Schwebstoffe absinken, damit diese nicht mit in den Tank gesaugt werden. Vier Stunden Wartezeit reichen in der Regel aus.


Tipp 2

Absaugen

Die Entnahmeleitung sollte nie bis ganz unten in den Vorratstank führen. Sonst erhöht sich nämlich die Gefahr, die im Tipp 1 erwähnten gesammelten Sedimente mit in den Tank zu saugen.


Tipp 3

Vorrat reduzieren

Tanks, die häufig umgewälzt werden, sind deutlich weniger von der Dieselpest betroffen, als Dieselvorräte, die lange lagern. Daher bestellen Sie ihren Vorrat möglichst so, dass er nicht länger als ein halbes Jahr im Fass verbleibt.


Tipp 4

Kondensat vermeiden

Hohe Temperaturwechsel begünstigen die Kondensatbildung am bzw. im Tank. Vermeiden Sie im Diesellager — sofern möglich — große Temperaturschwankungen, damit sich kein Kondensat bilden kann. Kondensat ist die Grundlage für das mikrobielle Wachstum. Außerdem sollte der Vorratstank dem Verbrauch angepasst sein, denn große Tanks bieten...

Die Redaktion empfiehlt

75-PS-Schlepper sind immer noch Verkaufsschlager bei den Herstellern. John Deere bietet in dieser Klasse zwei Typen an: den 5075M und den 5075E — Mittelklasse und Cabrio.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen