Volmer Scheibenegge mit KTC-System von Rainer Fuge

Hinten dran... Plus

…ist das Fass beim System KTC. So sollen auch ältere Fässer ohne Hubwerk genutzt werden können, um Gülle z. B. mit einer Scheibenegge direkt in den Boden einarbeiten zu können. Das klingt gut, aber diese Formation hat auch Nachteile.

Es gibt verfahrens- und arbeitstechnische Vorteile, die Gülle direkt in den Boden zu bringen. Aber geht das auch mit einem Fass ohne Hubwerk? Die Firma Volmer bietet dazu ein neues System namens KTC an.Doch zunächst zur Scheibenegge. Hier schöpft Volmer aus dem Vollen — zumindest was das Material angeht. Der 43 cm breite Hauptrahmen, die massiven Scheibenhalter und der Anbaubock: In Summe wiegt die TRG-W mit 6 m Arbeitsbreite und KTC-System über 7 t. 48 gezackte Scheiben mit einem Durchmesser von 51 cm sind relativ steil angeordnet, um einen guten Einzug in den Boden gewährleisten zu können.Außerdem sorgt diese Anordnung bei geringen Geschwindigkeiten für einen sich drehenden Erdbalken (z. B. bei der langsamen Gülleverschlauchung), damit die Gülle komplett eingearbeitet wird. Die Lager der Scheiben sind wartungsfrei und laut Hersteller Gülle-resistent. Acht Dichtlippen in der Kassettendichtung sollen Verschmutzungen langfristig sicher fernhalten. Damit die Scheiben seitlich nicht ausweichen können, sind die bekannten Gummiwulste bei Volmer eckig geformt. Die Gülle wird über einen Schneidverteiler und UV-stabile Schläuche seitlich neben den Scheiben der ersten Reihe eingeleitet. Die Einarbeitung von Wasser (Ende Oktober) hat uns zumindest schon mal gut gefallen.

Aber nun zur eigentlichen Neuheit: dem KTC-System. Rainer Fuge hatte die Idee für das KTC-System. Viele Fässer sind zukünftig nicht mehr für die direkte Gülleeinarbeitung geeignet — zumindest...

Verwandte Beiträge

Ab dem 1. Februar beginnt das Güllefahren. Hier zehn Tipps für ein charmantes Arbeiten und ein friedliches Miteinander.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen