LS22: Neue Bodentexturen und Bodenbearbeitung

Giants Software stellt neue Features rund um den Boden für den LS22 vor - unter anderem neue Texturen und Bearbeitungsvorgänge.

Mit Mulchen, Steinesammeln und Ackerwalzen erweitern drei neue Features die virtuelle Bodenbearbeitung im Landwirtschafts-Simulator 22. Diese - nach Angaben von Giants Software - noch realistischere Darstellung der Landwirtschaft erlaubt es Farm-Fans, ihre Bodenqualität weiter zu verbessern.

LS22: Mulchen und Walzen

Spieler und Spielerinnen können die engen Gänge zwischen ihren Reben oder Olivenhainen mulchen, um so die Anlagen zu pflegen und die Bodenqualität zu verbessern.

Im Boden befinden sich Steine, die durch Pflügen oder Grubbern an die Oberfläche befördert werden. Spieler sind gut beraten, diese zu entfernen, um Schäden an ihren Maschinen zu vermeiden. Je nach Größe sollten sie dazu einen von einem Traktor gezogenen Steinsammler verwenden oder sie mit einer der neuen Ackerwalzen unter den Mutterboden pressen – zumindest für eine Weile.

Nach der Aussaat erhalten Spielerinnen und Spieler zudem zusätzliche Ertragsprämien, wenn sie das Saatbett zur Rückverfestigung des Bodens walzen. Auch Grünland gewinnt durch das Walzen der Wiesen eine Düngungsphase.

LS22: Neue Bodentexturen

Für das kommende Spiel wurden die Bodentexturen gründlich überarbeitet, was zu größerer visueller Vielfalt und authentischerer Darstellung der verschiedenen Bodenzustände führen soll.


Mehr zu dem Thema