Multifunktionale Trainings- und Kontrollstrecke

Ende Oktober wurde im österreichischen St. Valentin die neue Trainings- und Kontrollstrecke von Case IH und Steyr eröffnet. Die sogenannte „Red-Power-Road“ ist 1,2 km lang und wird sowohl von den

Ende Oktober wurde im österreichischen St. Valentin die neue Trainings- und Kontrollstrecke von Case IH und Steyr eröffnet. Die sogenannte „Red-Power-Road“ ist 1,2 km lang und wird sowohl von den ortsansässigen Entwicklungsabteilungen als auch für die serienmäßigen Traktorentests genutzt.

„Darüber hinaus können wir mit unserer neuen Red-Power-Road Werksbesuchern die Gelegenheit bieten, unsere Traktoren unter praxisüblichen Einsatzbedingungen, wie zum Beispiel bei Straßenfahrten, zu testen“, erklärt Christian Huber, Geschäftsführer für den Case IH und Steyr Produktionsstandort St. Valentin. Außerdem können Precision Farming Systeme, automatisches Produktivitäs-Management und ABS Bremssysteme untersucht werden. Zudem ist es möglich den Feldeinsatz auf speziellen Arealen zu testen.

Die Eröffnung der Prüfstrecke ist Teil des Case IH & Steyr Entwicklungsprogramms „Built with Passion“. Damit soll in St. Valentin einer der innovativsten Standorte für die Produktion und Entwicklung von Traktoren in Europa entstehen.

Artikel geschrieben von

Gottfried Eikel

Schreiben Sie Gottfried Eikel eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen