Rückvergütung für Biodiesel beantragen

Seit dem 1. August 2006 wird auf Biodiesel Mineralölsteuer erhoben. Diese können sich Land- und Forstwirte sowie Lohnunternehmer von der Zollverwaltung rückvergüten lassen. Das Antragsformular finden

Seit dem 1. August 2006 wird auf Biodiesel Mineralölsteuer erhoben. Diese können sich Land- und Forstwirte sowie Lohnunternehmer von der Zollverwaltung rückvergüten lassen. Das Antragsformular finden Sie im Internet unter www.zoll.de. Der Entlastungsbetrag je 1.000 Liter Biodiesel beträgt 90 Euro. Anders als bei der Rückvergütung von Mineralöldiesel gilt keine Mengenbeschränkung, und es wird auch kein Selbstbehalt von 350 Euro abgezogen. Antragsberechtigt sind sowohl land- und forstwirtschaftliche Betriebe als auch Lohnbetriebe, die Biodiesel vom 1. August bis 31. Dezember 2006 für Arbeiten in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben verbraucht haben.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen