Case investiert in Brasilien

Rund 100 Mio. US-Dollar will die Case Corporation in den nächsten drei Jahren in die Einrichtung von Produktionsstätten für Landmaschinen in Brasilien investieren. Dort werden künftig die großen Landmaschinen des Konzerns für den lateinamerikanischen Markt hergestellt. Unterstützt wurde diese Entscheidung von der Absicht der brasilianischen Regierung, Herstellern, die bereits im Land produzieren oder konkrete Pläne zur Aufnahme der Produktion haben, erheblich niedrigere Einfuhrzölle für ihre Importe einzuräumen. Außerdem: „Die Nachfrage nach leistungsstarken landwirtschaftlichen Großmaschinen steigt in Lateinamerika, da diese Region immer mehr zur Deckung des weltweiten Nahrungsmittelbedarfs beiträgt“, so der Präsident von Case, Jean- Pierre Rosso. Auch aus der Ukraine konnte Case wieder gute Geschäfte vermelden. Case lieferte kürzlich Mähdrescher und Großschlepper im Wert von 78 Mio. US-Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren

Bidell verhandelt mit Case

vor von Aushilfe profi

telegramm

vor von Aushilfe profi

Das Duell der Giganten

vor von Aushilfe profi

-Prüfung bestanden

vor von Redaktion Profi

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen