Selbst gebaut war es am einfachsten

Wenn man nicht genau die Maschine kaufen kann, die man gerne hätte, wäre es theoretisch am einfachsten, sich selbst diese Maschine zu bauen. Das dachte auch Lyle Carpenter, der sich genau den Sattelauflieger baute, den er brauchte: einen großvolumigen und sehr stabilen Anhänger. Der Nebenerwerbsfarmer und sein Sohn sahen sich lange auf dem Markt um, fanden aber kein Fahrzeug, das dem zu transportierenden Schutt, den Felsbrocken, Bäumen und Baumstümpfen gewachsen war. So beschlossen die beiden, einen ausgedienten Propangastankzug zu halbieren und umzubauen. Es musste unbedingt ein solcher Tanker sein, weil diese aus hochfestem Stahl konstruiert sind — genau das suchten die Carpenters. „Neulich haben wir noch jede Menge groben Fels gefahren und haben danach nicht eine ernstzunehmende Delle in der Mulde gefunden“, berichtet Lyle stolz. Bill Tindall Nordamerika Wenn man auf dem Markt nicht findet, was man sucht, baut man es sich eben selbst. Das dachte sich auch Lyle Carpenter und konstruierte diesen Sattelauflieger, indem er einen Propangastankzug halbierte.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen